Hallo,werde ab Januar in der Schweiz arbeiten,melde dort meinen Wohnsitz an und nehme mein Pferd mit;wie geht das mit ev. Zweitwohnitz,dem Einreisen mit Pferd?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Pferd muss nicht direkt "umgemeldet" werden, du solltest allerdings deine Versicherungen anpassen (solltest du eine haben), damit du auch in der Schweiz abgesichert bist. 

Zusätzlich dazu brauchst du die Papiere deines Pferdes und im besten Fall auch gleich ein Check up vom Amtstierarzt, mit Glück fragt da niemand nach, aber lieber vorbereitet als dann Stunden lang diskutieren und auf einen Doc warten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

um das Pferd legal einführen zu können, muß du dich an die dortige Zollverwaltung des jeweiligen Kantons wenden!

Außerdem, erkundige dich ganz genau über die Tierärztlichen Bestimmungen in der Schweiz !

Hast du auch ein Stall und eine Koppel, wo dein Pferd Artgerecht leben kann?

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So weit ich weiss, kann man, wenn man früher in Deutschland lebte, keinen "Zweitwohnsitz" in der Schweiz haben. Ziehst du in die Schweiz, so kannnst du in Deutschland nicht mehr gemeldet sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lege ein Pfund Kräuterbutter auf seinen Rücken und deklariere es als Proviant.

Sorry, aber da hättest du dich ein wenig früher kümmern sollen. Du wanderst in ein anderes Land aus, das ein total anderes politisches System hat. Dass teilweise die gleiche Sprache gesprochen wird, ändert an dieser Tatsache nichts!

Google Oberzolldirektion Schweiz und frage dort an. Du musst dich aber nicht wundern, wenn die Einreise deines Güggels im Januar nicht stattfinden kann.

http://www.ezv.admin.ch/zollinfo_privat/04406/04409/index.html?lang=de#sprungmarke10_1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?