Hallo! Weiß jemand, ob man gegen eine Lohnpfändung Widerspruch einlegen kann?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn eine Lohnpfändung kommt, sind vorher schon alle anderen Möglichkeiten ins Leere gelaufen bei dir Geld einzutreiben. Es liegt desweiteren schon ein Gerichtliches Mahnschreiben vor(Postzustellungsurkunde/Gelber Brief).

Du kannst die Lohnpfändung nur insofern einschränken wie sie dein Sozialen Mindestbedarf angreift(eine Person ca 1050 €) alles was du drüber Verdienst kann solange gepfändet werden bis du die Schulden bezahlt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von General78
04.08.2016, 09:51

Nein,es gibt kein Gerichtliches Mahnschreiben!Die Pfändung wurde vom Jugendamt angekündigt zwecks Kindes Unterhalt!

0

Man kann klagen. Im Pfändungsbeschluß oder wie das heißt findest Du aber auch eine Rechtsmittelbelehrung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von General78
04.08.2016, 09:52

Den Pfändungsbeschluss bekomm Ich ja aber erst wenn die Pfändung schon in vollem Gange ist und die mir den Lohn Pfänden!Oder?

0

Was möchtest Du wissen?