Hallo,mein Vermieter möchte im ganzen Haus die Badezimmer sanieren,dabei soll das Gäste WC wegfallen,darf er das einfach?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Bäder im Haus sollen auf einen modernen Stand gebracht werden. Zudem soll die Möglichkeit geschaffen werden, Waschmaschinen und evtl. Trockner aus Küche und Bad heraus in einen separaten Raum unterzubringen.

Der Raum, in dem derzeit das Gäste-WC ist, erhält zusätzlich die Stromanschlüsse für Waschmaschine und Trockner und außerdem einen Ablauf für die Waschmaschine.

Was offenbar ersatzlos wegfallen soll, ist der Toilettenanschluss.
Dabei geht man schlicht und einfach davon aus, dass Sie nicht auf Dauer in der Wohnung wohnen bleiben und es irgendwann einen Mieterwechsel geben wird. Der Nachmieter wird sich dann freuen über den Stellplatz für die Maschinen und wird nicht nach der Gästetoilette fragen.

Das bedeutet für Dich: Wenn Du irgendwann nach Durchführung der Bauarbeiten wieder in die Wohnung zurück kehrst und feststellst, dass kein WC-Anschluss/-abfluss mehr in dem Raum vorhanden ist, wirst Du das nicht mehr ändern können.

Allerdings hast Du dann einen Anspruch auf eine Mietminderung. Diese wird zwar nicht so hoch ausfallen, weil es die funktionierende Toilette im Bad gibt, jedoch kann sich das dann über die Monate und Jahre, in denen Du noch in der Wohnung wohnst, auch ganz ordentlich summieren.
Beispielsweise 20 € pro Monat = 240 € im Jahr.

Es kann darüber hinaus niemand von Dir verlangen, dass Du die WM künftig woanders hin stellst. Die kann sicher auch dort bleiben, wo sie jetzt steht.
Wenn also der Raum leer bleibt, wäre weiterhin Platz für einen Waschtisch und entsprechende Armaturen, aber ohne Ablauf für die Toilette nützt das wenig.

Ich nehme mal an, dass der Vermieter jetzt versucht, Euch das Gäste-WC auszureden, aber wer darauf besteht und ansonsten Mietminderung androht, wird vielleicht sogar den Anschluss wieder bekommen. Die versuchen es jetzt und wenn die große Mehrheit der jetzigen Bewohner einverstanden ist, lassen Sie den zweiten WC-Ablauf weg und wenn die große Mehrheit sich weigert, auf das Gäste-WC zu verzichten, wird man lieber wieder die Anschlüsse verlegen, als künftig auf viel Miete zu verzichten.

Danke dir für die ausführliche Antwort 👍🏻

0

Das wäre eine einseitige Vertragsänderung Dich ich für nicht durchsetzbar halte, wenn Du dem widersprichst per Einwurfeinschreiben.

Da würde ich genau erwähnen, dass Du eine Wohnung mit zwei Toiletten gemietet hast und es auch so bleiben soll.

Ich habe schließlich eine Wohnung mit 2 Toiletten angemietet. 

Richtig. Und das darf der Vermieter nicht einfach so ändern.

Hier stellt sich die Frage ob die Schaffung eines "Hauswirtschaftraumes" anstatt einer Gästetoilette wirklich als Modernisierung, als wertsteigernde Maßnahme betrachtet werden kann.

Und deshalb solltest Du Dich von einem Fachanwalt für Mietrecht beraten lassen.

Er darf. Du solltest dir allerdings deinen Ton überlegen. Er kommt dir ja schon gut entgegen
Was das finanzielle Angeht und will nicht mal die Miete erhöhen. Ganz ernsthaft wenn ich Vermieter wäre und die Leute so querschießen würde ich Konsequenzen ziehen. Frag doch einfach höflich nach.

Steht das denn mit dem 2. WC ausdrücklich im Mietvertrag? Dann sehe ich schon Chance für dich. Bauliche Änderungen wie ein neues Bad musst du schon hinnehmen, aber wenn dadurch ein Raum regelrecht wegfällt, sehe ich es schon kritisch.

Steht das denn mit dem 2. WC ausdrücklich im Mietvertrag?

Das war bei Mietbeginn vorhanden. Das reicht.

3
@anitari

Ich gehe gerne einen Schritt weiter und wenn die Sache vor Gericht geht und dann als Beweis es im Mietvertrag steht, so ist das natürlich perfekt. So meine Denkweise.

0

Wenn das Bad in einen Zustand versetzt wird, der dessen vertragsgemäße Nutzung gewährleistet, ist das eine Instandhaltung bzw.-setzung und keine Modernisierung.

Gab es denn eine Modernisierungsankündigung? Wenn ja, was steht da drin (welche Maßnahmen werden angekündigt?

Wegfall des Gäste-WC ist jedenfalls keine Modernisierung, zumal dieses bei Mietbeginn vorhanden war. Wo standen bisher WM und Trockner?

Ja es gibt eine Modernisierungsankündigung,für die Bauphase bekommen wir auch eine Ferienwohnung gestellt. Es steht drin,das die Badezimmer saniert werden. Meine WM steht in der Küche und das möchte ich auch so lassen,da ich sonst ein " Loch" in meiner Küchenzeile habe. Trockner steht im Bad,soll auch so bleiben. Ich habe das letzte Woche als der Bauleiter da war und alles besprochen wurde gesagt. Mal sehen ob es berücksicht wird,auch habe ich gesagt das ich mein Gäste WC behalten möchte, er teilte mir mit,das er das nicht versprechen könne....

0
@Sany75

Noch mal: Sanierung ist nicht = Modernisierung, auch wenn der Vermieter das so verkaufen will. Du solltest umgehend gegen den Wegfall des Gäste-WC Einspruch einlegen und Handwerkern, die Beseitigung und den Umbau vornehmen wollen, nicht reinlassen. Für Arbeiten im Bad aber dulden. Nun bist du aber in der Ersatzwohnung und nicht daheim. Da wird es schwierig.

Deinen Einspruch per Einwurfeinschreiben. Wann wurde die Modernisierungsankündigung zugestellt und was soll denn nun konkret alles gemacht werden?

1
@albatros

Nein,wir sind noch nicht in der Ersatzwohnung,erst im Mai. Konkret wird das Badezimmer gefliest,neue Badewanne,Waschbecken,Toilette,Böden,Decke.  Zusätzlich werden alle Wasserleitungen erneuert,auch die Stromleitungen in der Küche, ( dürfen die ganze Küche ausräumen)  3 meiner Nachbarn möchten auch Ihr Gäste WC behalten,da wurde auch gesagt das es evtl nicht möglich ist. Ich finde das einfach nicht in Ordnung,da ich eine Wohnung mit 2 Toiletten angemietet habe. Nun kommt jemand und sagt die soll weg. 

0
@Sany75

Wenn bisher das Bad nicht gefliest war, wäre lediglich das Fliesen eine Modernisierung die mit 11% der Kosten jährlich umlegbar wäre. Alle anderen von dir aufgelisteten Maßnahmen sind keine Modernisierungen und deshalb nicht umlegbar. Sie sind schlichtweg Instandhaltungsmaßnahmen.

Was hat der Vermieter denn als voraussichtliche Mieterhöhung angekündigt?

1
@albatros

Die Miete würde nicht erhöht werden. Mal sehen ob das stimmt....Das Bad ist gefliest,uralt,aber gefliest. Als Aufwandsentschädigung bekommt jeder Mieter 2,5 Monatsmieten erstattet. Die Bauphase wird ca 4 Wochen dauern. 

0
@Sany75

Da scheint ihr ja einen sehr kulanten Vermieter zu haben.

Das Gäste-W ist nun reine Verhandlungssache. Ich glaub schon, da allgemeines Interesse vorhanden ist, er drauf eingeht.

Stand denn die Veränderung auch in der Ankündigung oder wurde das nur nebenbei beiläufig erwähnt?

0

Ja, das darf er.

Allenfalls liegt eine Mietzins-Reduktion oder -Erhöhung vor, wie dies bei euch in D ist, weiß ich nicht genau.

Sprich doch deinen Vermieter auf die Situation an, vielleicht hat das Gäste WC genügend Platz für Waschturm und WC?

Hallo,leider nein, der Platz reicht nicht für beides. In den Nebenhäusern ( baugleich) die auch saniert wurden, wurde das Gäste WC wieder eingebaut. 

0

Ja, das darf er.

Warum? In D dürfen Vermieter nicht schalten und walten wie sie wollen so lange die Wohnung vermietet ist.

0
@anitari

es darf aber schon saniert werden. auch wenn das mal einem mieter nicht gefällt. dann darf er doch auch dagegen klagen

0
@martinzuhause

Sanieren darf er, genauso wie ggfs. danach die Miete anheben. Er darf aber nicht die Wohnung grundlegend negativ verändern.

1

ein recht auf zwei toiletten gibt es da natürlich nicht. im normalfall kommt man mit einer aus.

eine sanierung muss da zwar angekündigt werden. er vermeiter muss sie aber nicht vom mieter genehmigen lassen

ein recht auf zwei toiletten gibt es da natürlich nicht

Aber ein Recht auf den vertraglich vereinbarten Zustand der Wohnung bzw. auf den Zustand wie er bei Mietbeginn war. Und das war eine Wohnung mit 2 WCs.

3
@anitari

es gibt kein recht das die wohnung bleibt wie sie bei einzug war. eine sanierung kann schon stattfinden wenn es notwendig ist. das kann der vermeiter auch so begründen wenn denn keine einigung möglich ist

0
@martinzuhause

Die Wohnung in vertraglich vereinbartem Zustand, hier u. a. mit 2 WCs, für die Dauer des Mietverhältnisses zu erhalten, ist die Hauptpflicht eines Vermieters schlechthin und das zu Verlangen das Recht des Mieters. BGB §535

3
@anitari

wird durch die sanierung der wert erhöht kann auch schon mal saniert werden.

kein mieter hat das recht auf einfach verglöate fenster wenn sie beim einzug drinne waren. wenn der vermeiter die sanierung begründen kann geht es notfalls übers gericht.

0
@martinzuhause

Du musst unterscheiden lernen zwischen Sanierung und Modernisierung und dir die Definition für Modernisierung durch den Kopf gehen lassen.

Modernisierung ist, wenn Energie eingespart wird und/oder die Wohnverhältnisse auf Dauer (nachhaltig) verbessert werden. Beides ist hier nicht gegeben.

Wenn das Bad in einen Zustand versetzt wird, der dessen vertragsgemäße Nutzung gewährleistet, ist das eine Instandhaltung bzw.-setzung.

Gab es denn eine Modernisierungsankündigung?

Wegfall des Gäste-WC ist jedenfalls keine Modernisierung, zumal dieses bei Mietbeginn vorhanden war.

1
@martinzuhause

Der Vergleich hinkt, und zwar gewaltig! Wenn bei Einzug einfachverglaste Fenster vorhanden waren und nach einer Sanierung zwei- oder gar dreifach, dann ist es eine Verbesserung des Zustands. Andersrum wäre es nicht möglich: Aus einer Dreichfachverglasung wieder Einfachverglasung einzubauen. So ist es auch mit dem WC: Gemietet wurde mit 2 - eins im Bad und eins im Gäste-WC. Dieser Zustand muss so bleiben, weil sich der vertraglich zugesicherte Zustand der Wohnung erheblich verschlechtert. Man hat zwar per se keinen Anspruch auf 2 Toiletten, wenn diese aber schon bei Einzug vorhanden waren, dann hat es so zu bleiben. Es könnten auch 3, oder 4 oder 17 Toiletten sein.

Ein Gäste-WC ist ein Faktor, der auch die Höhe der Miete erheblich beeinflusst und der ausschlaggebende Faktor für die Anmietung der Wohnung gewesen sein kann.

2

Ich finde es seltsam, daß Du diese Frage in einem öffentlichen Forum stellst, wo Dir (bis auf imho eine korrekte Antwort) überwiegend nur Laienmeinung vermittelt wird, Du gar nicht wissen kannst, welche Antwort richtig und welche falsch ist; vertraust Du nicht der Antwort der hiesigen Expertin?

Du teilst häppchenweise Informationen mit, u.a. daß in Nachbarwohnungen Deine Frage schon thematisiert wurde. Weshalb fragst Du nicht die dortigen Mieter, wie sie ihr Gäste-WC behauptet haben oder wendest Dich an den Mieterschutzbund? Wenn es sich um eine Baugesellschaft als Vermieterin handelt, wird die Sanierung des Bestandes dort sicher bekannt, Dein "Problem" kein Einzelfall sein.

bauhilfe-forum.de; Epi

Ich finde es seltsam, daß Du diese Frage in einem öffentlichen Forum stellst, wo Dir (bis auf imho eine korrekte Antwort) überwiegend nur Laienmeinung vermittelt wird, Du gar nicht wissen kannst, welche Antwort richtig und welche falsch ist; vertraust Du nicht der Antwort der hiesigen Expertin?

Natürlich gibt es hier viele Laien, aber auch User die sich sehr gut in bestimmten Themen auskennen.

Was zeichnet Dich aus? 

Was zeichnet das Bauhilfeforum aus? Es ist ebenfalls ein Forum ; sehr wahrscheinlich auch mit Laien.

Selbst wenn dort nur Experten wären, so sind nicht alle Experten auf dem gleichen Stand.

0
@johnnymcmuff

Natürlich gibt es hier viele Laien, aber auch User die sich sehr gut in bestimmten Themen auskennen.

Sie glauben es zumindest in bester Absicht und vergessen dabei häufig, daß nicht jeder Fall 1:1 mit einem anderen - wenn vermeintlich auch ähnlich - verglichen werden kann.

Was zeichnet Dich aus?

Ich bin seit 21 Jahren im Job.

Was zeichnet das Bauhilfeforum aus? Es ist ebenfalls ein Forum ; sehr wahrscheinlich auch mit Laien.

Du brauchst keinen Blick hinein zu werfen, da Dir eine Expertin von gutefrage sehr gute Hinweise geliefert hat.

Selbst wenn dort nur Experten wären, so sind nicht alle Experten auf dem gleichen Stand.

Laß gut sein; Du willst kleines Geld an der - für mich - falschen Stelle einsparen; geht es in die Hose, brauchst Du Dich jedenfalls nicht über Experten zu ärgern.

bauhilfe-forum.de; Epi

0

Ja, darf er.
Denn schließlich ist es sein Eigentum. Du mietest nur.

Wenn du das so nicht möchtest, dann wird dir wohl oder übel nichts anderes übrig bleiben als auszuziehen.

Der Vermieter ist eine große Baugesellschaft,die Nebenhäuser wurden teilweise schon saniert,bei einigen Wohnungen wurde das Gäste WC auf Wunsch der Mieter wieder eingebaut. 

0
@Sany75

Ich würde einfach mal nachfragen.
Es ist ja alles eine Frage der höflichen Kommunikation.

Jedoch ändert das nichts am Grundsatz, dass er bauliche Änderungen am Eigentum vornehmen darf.

0
@Sany75

"bei einigen Wohnungen wurde das Gäste WC auf Wunsch der Mieter wieder eingebaut. "

dann solltest du da einfach mal fragen. allerdings kann er dir die mehrkosten da dann auch auferlegen

0

0

Denn schließlich ist es sein Eigentum.

Aber im Moment nicht sein Besitz.

Jedoch ändert das nichts am Grundsatz, dass er bauliche Änderungen am Eigentum vornehmen darf.

Nicht so ohne weiteres so lange das Eigentum vermietet ist.

3

Was möchtest Du wissen?