Hallo, leider habe ich absolut kein Talent in Physik. Kann mir jemand bei folgenden zwei Aufgaben helfen?

...komplette Frage anzeigen Auftstandsfläche - (Mathematik, Physik) Mechanische Freistellung - (Mathematik, Physik)

2 Antworten

zu Aufg. 3

Gleichgewichtsbedingung : "Die Summer aller Momente um jeden Punkt ist gleich Null"

Wir wählen B als Drehpunkt  (Momentengleichung Ma-Mg=0)

Momentengleichung somit Fa*la-G*lg=0 mit la=12 cm und lg=2 cm

Ma=Fa*la wählen wir positiv

Mg=-G*lg ist somit negativ,weil entgegengesetzt

Fa=G*lg/la=600 N*2 cm/12 cm=100 N

Nun wählen wir A als Drehpunkt

Fb*lb-G*lg=0 mit lb=12 cm und lg=10 cm

Fb=G*lg/lb=600 N*10 cm/12 cm=500 N

Flächenpressung ist Kraft pro Flächeneinheit

Formel sigma(d)=F/A=500 N/0,5 cm²=1000 N/cm² (Newton pro Quadratzentimeter)

Das (d) steht für Druckspannung und (z) wäre dann die Zugspannung

zu den Zeichnungen

Hier geht es nur um das einfache "zentrale Kräftesystem"

wir sehen in der ersten  Zeichung 3 Kräfte,die alle im Schwerpunkt S angreifen.

Die Wirkugslinien (WL)sind bekannt und somit kann man das Kräftedreieck zeichnen.Es muss auch noch 1 Kraft bekannt sein.

1. Schritt : Die WL der Gewichtskraft verlängen und einen Maßstab für die bekannte Kraft wählen,zBsp. 1 cm=10 Newton

2. Schritt:Die bekannte Kraft eintragen

3 Schritt: Die übriggebliebene WL parallel verschieben,bis sie die Spitze der bekannten Kraft schneidet.

4. Schritt : Die Kräfte im so entstandenen Kräfteeck ausmessen

zum 2.ten Bild

hier ist die Gewichtskraft bekannt und die WL der beiden Seile sind bekannt

1. Schritt : Die Gewichtskraft mit einen geeigneten Maßstab einzeichnen,z.Bsp 1cm=10 N

2. Schritt : Eine der beiden WL der Seile verlängern

3. Schritt : Die übriggebliebene WL des Seils parallel verschieben,bis sie die Spitze der Gewichtskraft Fg schneidet.

4. Schritt : das entstandene Kräfteeck ausmessen.

Die anderen Bilder sind auch nur ein "zentrales Kräftesystem

Wichtig sind die Berühungspunkte und die Wirkugslinien der Krägte.

MERKE: Alle Kräfte greifen in einen gemeinsamen Punkt an und auch die Wirkungslinien verlaufen durch diesen Punkt.



Zu 1)

Die gewichtskraft verteilt dich auf beide Punkte A und B je nach Hebelarm (Abstand zu WL).

Dabei gilt;

Fb x Lb = Fa x La

La = 10cm

Lb = 2cm

Fa + Fb = 600N

Wir suchen Fb 

Fb = Fa x La / Lb = (600N - Fb) x La / Lb

Fb x (1+La/Lb) = 600N x La/Lb

Fb = 600N x La/Lb / (1+La/Lb)

Fb = 600N x 5 / 6 = 500N

Flächenpressung p: kraft pro Fläche 

p = F / A

p = 500N / 0,5cm2 = 1 kN/cm2

Hey DonoEiser,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Das hat mir schon mal sehr viel geholfen! Ich weiß leider nicht, wofür WL steht. Kannst du mir das sagen? Und die Masse der Person kann komplett vernachlässigt werden, richtig? Wie bist du auf Lb gekommen??

LG :)

0
@Silvana543

Danke.

Ich musste da mutmassen, aber ich denke, WL steht für "Wirklinie" oder so ähnlich und meint die Linie, entlang der die Gewichtskraft wirkt.

Die Masse der Dame spielt schon eine Rolle. Die Gewichtskraft ergibt sch aus Masse mal Erdbeschleunigung (g=9.81 m/s2). 600N sind da eine gute Näherung und in der Aufgabenstellung schon gegeben.

Wenn A 10cm von WL entfernt ist und die Strecke AB 12cm lang ist, dann ist B 2cm von WL entfernt (auf der anderen Seite).

1

Was möchtest Du wissen?