Hallo Ich verdiene 1350€ monatlich.Meine neue Frau ist zZ Arbeitslose,wir bekommen dazu Harz 4 bzw.200€.Muss ich Unterhalt zahlen f meinen Sohn zahlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn ein Unterhaltsanspruch besteht,dann bist du bei Leistungsfähigkeit auch verpflichtet Barunterhalt zu zahlen !

Erst einmal müsste man wissen wie alt dein Kind ist,wenn es noch minderjährig ist würde dein Selbstbehalt bei Berufstätigkeit bei derzeit 1080 € Netto liegen,bei Arbeitslosigkeit 880 €.

Würde das Kind schon 18 sein und nicht mehr beim anderen Elternteil wohnen bzw.wenn doch nicht mehr zur Schule gehen,dann würde der Selbstbehalt auf 1300 € Netto ansteigen,deine neue Frau hätte dann auch vorrangig Anspruch auf Unterhalt.

Das Jobcenter berücksichtigt nur Unterhalt der auch tatsächlich nachweislich gezahlt wird,wenn du also derzeit keinen Unterhalt zahlst,dann kann dieser auch nicht berücksichtigt werden.

Sollte dein Kind also noch minderjährig sein,dann läge dein Selbstbehalt bei 1080 € Netto,es müssen aber zusätzlich noch min. Aufwendungen wegen der Beschäftigung berücksichtigt werden,also z.B. Fahrkosten,min. aber 50 € pro Monat,somit würdest du dann schon min. auf 1130 € Netto kommen.

Um das Nettoeinkommen zu ermitteln muss man aber erst mal alle weiteren Einkommen die du bekommst dazu rechnen,also z.B. Urlaubs / Weihnachtsgeld.

Davon würde dann der Durchschnitt berechnet und deine monatlichen Aufwendungen wegen der Beschäftigung abgezogen und dann dein Selbstbehalt von entweder 1080 € bzw. 1300 € Netto.

Dein Freibetrag der auf dein Einkommen berücksichtigt wird zählt nicht als Einkommen bei der Berechnung des Unterhalts,in deinem / euren Fall würden das dann diese 200 € Aufstockung sein,die dürften also nicht mit zu deinem Einkommen gezählt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karimmm
15.10.2016, 12:09

Vielen Dank für die Info

0

Wenn der Unterhalt für deinen Sohn eingefordert wird bzw. ein Titel darüber besteht, so musst du den den Unterhalt zahlen.

Ob du wieder verheiratet bist und deine Frau selbst Einkommen erzielt oder nicht, spielt keine Rolle. 

Der Unterhalt minderjähriger Kinder hat Vorrang vor allen anderen Unterhaltsverpflichtungen.

Erst wenn der Sohn volljährig und nicht mehr "privilegiert" ist, wärst du vorrangig vor ihm für deine Ehefrau unterhaltspflichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TygerLylly
17.10.2016, 19:41

Ob du wieder verheiratet bist und deine Frau selbst Einkommen erzielt oder nicht, spielt keine Rolle. 

Da kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass das so nicht stimmt, da die neue Frau dem Mann gegenüber auch unterhaltspflichtig ist. Wenn die Frau genug Einkommen hat, dann wird der Selbstbehalt des Mannes heruntergesetzt und es muss mehr Unterhalt an das Kind gezahlt werden.

0

Selbstverständlich mußt Du für Deinen Sohn den vollen Unterhalt zahlen. Kindesunterhalt geht selbstverständlich immer vor Ehegattenunterhalt.

Aber bei der ALG 2 Berechnung muß mit einfließen, dass Du dadurch weniger Geld hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja.

Allerdings wird titulierter Unterhalt bei der Berechnung des Harz 4 vom Einkommen abgezogen, so das sich das Harz 4 um den Unterhaltsbetrag erhöht §11b Abs 1 Satz 7 SGB

https://dejure.org/gesetze/SGB\_II/11b.html

Wichtig ist dabei den Titel in der richtigen Höhe zu erstellen. Hierbei ist der Selbstbehalt von 1080€ zu beachten. Das Harz 4 zählt dabei nicht als Einkommen.






Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karimmm
14.10.2016, 23:06

Vielen Dank für die Info

0
Kommentar von isomatte
15.10.2016, 06:16

Der Unterhalt muss nicht unbedingt tituliert sein oder die Höhe vom Notar beurkundet worden sein,denn es besteht hier eine gesetzliche Unterhaltspflicht,wenn Leistungsfähigkeit vorliegt,der Unterhalt muss also nur nachweislich tatsächlich gezahlt werden,dann muss dieser auch berücksichtigt werden !

1

Ich würde gern den Unterhalt zahlen wie ich immer gemacht habe aber momentan reicht  das Geld grade für mich und meine Frau.

bekomme ich ärger wenn ich den Unterhalt nicht zahlen kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
15.10.2016, 16:41

Du bekommst eine Lohnpfändung.

Wurde der Unterhalt auch beim ALG2 miteingerechnet, bekommst du eine Anzeige wegen Sozialbetrugs und ihr bekommt dann auch keinerlei Leistung mehr.

0

Jap. Kinder gehen immer vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vwzicke64
17.10.2016, 13:46

Minderjaehrige ja Volljaehrige nicht § 1609

1

Was möchtest Du wissen?