hallo,ich habe mir dieses jahr einen garten angeschafft,muss ich da nun auch vom verein aus arbeitsstunden leisten,obwohl ich 60% schwerbeschädigt bin?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast die Bedingungen des KGV bei Übernahme des Gartens akzeptiert. Also mußt Du auch diese Arbeitsstunden leisten. Kannst Du dies nicht, mußt Du wohl jemanden Anderen bitten diese Arbeiten auszuführen oder einen entsprechenden Betrag bezahlen. Je nach Vertragsbedingungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mojoi
12.10.2016, 12:17

Me second that.

0

Behinderung ist kein Grund Verträge nicht einzuhalten.

Kannst Du die Arbeitsstunden nicht selbst leisten lass dich vertreten und spende was in die Vereinskasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin auch in einem KGv und unsere Regularien sehen zahlreiche Ausnahmen bei den Pflichtstunden vor. Da musst du halt in deine Unterlagen schauen- jeder KGV kann das selber festlegen - oder auch für den Einzelfall Ausnahmen treffen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Das sind Fragen, die man vor Vertragsabschluss klärt.
  2. Es kommt auf die Art der Behinderung an. Längst nicht jeder Schwerbehinderte geht ja an Krücken oder sitzt im Rollstuhl. Vielen Betroffenen sieht man noch nicht einmal an, dass sie einen Schwerbehindertenausweis haben.
  3. Hast du irgendwelche Merkzeichen im Ausweis eingetragen? G, aG, B usw.?
  4. Ich kenne Leute mit 70 und 80 %, die dennoch putzmunter ihren Garten in Ordnung halten.
  5. Die Zuerkennung als Schwerbehindert erhält man, um Nachteilsausgleiche gegenüber nicht behinderten Menschen zu erlangen, z. B. im Berufsleben, im Öffentlichen Verkehrswesen usw. Vorteile gegenüber Anderen daraus zu ziehen, ist nicht Sinn der Sache.
  6. schwerbeschädigt. Bist du Kriegsversehrte oder Wehrdienstgeschädigte? Dann sieht das eventuell anders aus.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?