Mir wurde eine Chihuahua Hündin in der Mietwohnung erlaubt: Darf ich mir nach ihren Tod wieder einen Hund holen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hatte gerade den selben Gedanken wie “FeeGoToCof“ würde es jemand mitbekommen wenn ein anderer Hund da wäre? Wenn Du ihn sowieso innerhalb des Hauses trägst wer sieht ihn dann?

Allerdings besteht auch das Risiko erwischt zu werden und dann mußt Du den Hund womöglich abgeben. 😕

Ich frage mich oft warum sich so viele Vermieter bei Tierhaltung so anstellen. Wenn ein Hund gut erzogen ist, nicht stundenlang allein ist und kein Kläffer ist oder sonstwie die Nachbarn belästigt wo ist dann das Problem?😕

Ich wünsche Dir das Du eine Lösung für das Problem findest.

LG

Genesis82 09.11.2015, 09:11

Warum sich Vermieter so anstellen? Ganz einfach: Bevor das Haustier da ist, weiß man nicht, wie gut es erzogen ist (bzw. wie es noch erzogen wird). Und wer einmal schlechte Erfahrungen gemacht hat, bleibt leider skeptisch. Ich selbst schließe Tierhaltung nicht aus, aber viele Gründe kannst du sogar hier auf gutefrage finden, wenn Tierhalter Fragen stellen. z.B: Muss ich die von meiner Katze beschädigte Tapete ersetzen? Meine Tiere haben den Bodenbelag beschädigt, gilt das als normale Abnutzung? oder auch von anderen Hausbewohnern, die dann Mietminderung verlangen, wenn sie sich durch Tiere belästigt fühlen.

Es ist ganz einfach nicht jeder als Tierhalter geeignet. Wenn der Vermieter das bemerkt, ist es aber schon zu spät. Wobei die Tierhaltung pauschal sowieso nicht verboten werden darf.

4
brandon 08.02.2016, 00:02

Vielen Dank für die gute Bewertung. 🌷

0

Ein Mietverhältnis, das ohnehin belastet ist, würde/wird durch einen "geduldeten", aber keinesfalls gerne gesehenen Hund noch weiter erschwert. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Dir Dinge angelastet werden, die mit Deinem Hund im Zusammenhang stehen. Ob das nun stimmt, oder nicht, ist zweitrangig. Das Verhältnis ist - meiner Meinung nach - schon auf Kündigung programmiert. Und - ehrlich gesagt - ich selbst hätte keine Lust auf Stress und würde ausziehen.

kittyheike 08.11.2015, 14:47

Danke für deine Antwort,ja ich sehe das eigentlich genauso aber ich bin da ja erst eingezogen und habe kein Geld da erwerbsunfähig wieder umzuziehen !! Aber sie können mir einen neuen Hund nicht verbieten oder ?

0
FeeGoToCof 08.11.2015, 14:54
@kittyheike

Häufig sind solche Miet-Zugeständnisse auf die aktuelle Situation zugeschnitten. D.h., dass zu einem späteren Zeitpunkt ein neuer Hund wieder "beantragt" und erlaubt werden muss. Es gibt wohl Einzelfälle, wo ein therapeutischer Hund akzeptiert werden muss (Blindenhund). Ob Du ein solcher "Fall" bist, weiss ich nicht. Weshalb muss denn die Hausverwaltung überhaupt mitbekommen, wenn der alte Hund stirbt und durch einen neuen ersetzt wird?

1
kittyheike 08.11.2015, 14:52

Aber mir kann ja nichts angelastet werden da ich den Hund ja ans Haus im Haus trage und die Regeln befolge !! Mir ist ein Hund sooo wichtig und ich habe mir den Umzug nur leisten können durch meine Schwester,war übrigens eine Eigenbedarfskündigung ich hatte keine Stress mit den Vermietern ! Habe dann den Hund von meiner Schwester übernommen da er ihr zu viel wurde und er wurde ja auch genehmigt !

1

Das musst Du mit der Verwaltung abklären, wir können Dir hier nicht helfen...tut mir leid

Mit dem Vermieter reden oder eine andere Wohnung suchen. Ich hätte auch gerne einen Hund, aber was nicht geht, geht nicht.

kittyheike 08.11.2015, 14:48

Ich habe ja einen Hund wollte wissen ob ich wenn sie stirbt wieder einen holen darf !!???

0
KaeteK 08.11.2015, 17:33
@kittyheike

Da mußt du leider wieder bei deinem Vermieter nachfragen. Ich hoffe, dein Vermieter lässt sich darauf ein.

1

Was möchtest Du wissen?