Hallöchen, kann es sein dass kleine Männer schwerer muskeln aufbauen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Anfang des Jahres warst du noch 13 Jahre alt. Jetzt bezeichnest du dich als Mann? ;) Du brauchst dich nicht wundern wenn du noch klein und unmuskulös bist, wenn du dich gerade mal am Beginn der Pubertät befindest..

Umut333 01.12.2016, 00:17

mittlerweile 14, finds witzig wie viele das profil vorher checken... tja aber ich mache nun seit 4monaten sport und bisher wenig erfolg .. sollte ich bis nach der pubertät warten ?? eigentlich wennman pubertiert generiert man ja viel hormone und die sollen ja muskelaufbausteigernd sein...

0
ApfelTea 01.12.2016, 00:24

Dein Körper ist mit der Pubertät beschäftigt und nutzt auch sämtliche Nährstoffe dafür. Gib dir doch noch ein bisschen Zeit, bevor du dir wegen Muskeln so nen Stress machst. Übrigens noch was: Um irgendwelche Weiber zu beeindrucken, musst du das wirklich nicht machen. Die wenigsten stehen auf aufgepumpte Typen.. und die, die es tun, sind extrem oberflächlich. Also wenn, dann tu es NUR für dich.

0

Nö, tut man nicht. Außerdem haben kleine Typen einen großen Vorteil. Sie wirken optich schneller breit bzw. muskulös als das bei großen Typen der Fall ist.

Nein. Dir fällt es sogar leichter.

Du kannst viel leichte seinen Eiweißbedarf reinbekommen und man sieht durch die Größe viel muskulöser aus als man eigentlich ist.

Umut333 01.12.2016, 00:10

sicher? tatsächlich hab ich noch nie einen kleinen muskelprotz gesehen :D

0
Umut333 01.12.2016, 00:11
@Umut333

und wv eiweiß wäre dass dann ? xD bzw. wie kann man das errechnen? oder legt man weiße eier wenn man zuviel eiweiß hat ;D

0
Numinos2 01.12.2016, 00:15

Was?!

Hast du dich überhaupt mit dem Thema Muskelaufbau befassten Lauch?

1. Ersteinmal trainieren so oder so nur wenige Menschen.

2. Du bist kleiner, mehr nicht. Hast die selbe Anatomie wie jeder andere Mensch.

3. Nein, du scheidest überflüssiges Eiweiß aus.

4. 1,5 g - 2 g Eiweiß pro Kg. Das täglich.
Fang mit 1 - 1,5g an. Anfänger brauchen nicht mehr.

0
Numinos2 01.12.2016, 00:17

Ach halt. Bist ja erst 13 (oder 14). Wenn man dann noch so klein ist wird der Muskelaufbau dazu führen das du absolut garnicht mehr wachsen wirst.

Warte bis 16.

0
Crones 01.12.2016, 06:54

„Wenn man dann noch so klein ist wird der Muskelaufbau dazu führen das du absolut garnicht mehr wachsen wirst.
Warte bis 16."

Bis hierhin war deine Antwort gut.
Natürlich ist Krafttraining auch mit 13 empfehlenswert, das ist es auch mit 10!
Die Frage ist nicht ob sondern wie.

1
Numinos2 01.12.2016, 12:43

Wenn ich mir meinen ehemaligen Kumpel anschaue ist dein Körper vollkommen deformiert worden.

Hat mit 11 Angefangen.

Ich finde Krafttraining allgemein im sehr jungen Alter absolut sinnlos.

0
Crones 02.12.2016, 23:30
@Numinos2

Die Defirmierung des Körpers deines Kumpels ist, soweit überhaupt eine Verbindung zum Kraftsport geknüpft werden kann, auf ein nicht differenziertes falsches Training zurückzuführen.

Krafttraining bzw. Krafttrainingsreize sind für eine optimale physische Entwicklung eines Heranwachsenden essentiell. 

Es ist grob fahrlässig ihm Vorteile wie leistungsfähige Beweglichkeit, erhöhte Schnelligkeit, erhöhte Knochendichte-festigkeit und elastizität, 
verstärkte Sehnen/Bänder/Faszien und Gelenkstrukturen, 
erhöhte Gelenkstabilisierung, Haltungsverbesserungen, verbesserte Schutzfunktionen, verbesserte Versorgung von Gelenkstrukturen, 
Verbesserung von Stoffwechsel und Energiebereitstellung, Kapillarisierung sowie der Verbesserung einiger Herzkreislaufparameter wie Absenkung des Ruhepulses, Verdickung der Herzwand, der myocardialen Arbeitsweise und bessere Sauerstoffversorgung vorzuenthalten. 

0
Numinos2 02.12.2016, 23:33

Wir beide wissen über die Vorteile.

Doch die kann ein 13 Jähriger auch durch eine gesunde Ernährung erreichen und das ausführen eines Sports die nicht in die Leistungssportebene geht. Das ist z.B. Fußball, Handball... Volleyball.

0
Crones 02.12.2016, 23:53
@Numinos2

Die Erfolge eines differenzierten Krafttrainings lassen sich definitiv nicht nur durch eine gesunde Ernährung und Fußball, Volleyball etc. erreichen.

Keine andere Sportart trägt so verletzungsarm, schonend und genau dosierbar zu einer ausgeglichenen Körperentwicklung bei. 

Das Empfehlen von High Inpact Sportarten und gleichzeitiges Abraten von Krafttraining ist ebenfalls grob fahrlässig.

0

Was möchtest Du wissen?