Hallöchen. Empfinden Einzelgänger im Tierreich nie das Gefühl der Einsamkeit?

8 Antworten

Das kann schon sein!

Man sieht das an den Katzenartigen, die ja in der Natur meist einzelgängerisch leben. Weil ein Revier nur eine Katze ernähren kann.

In Gefangenschaft bilden Katzen oft sehr schnell rudel-ähnliche Gemeinschaften.
Wenn genügend Futter da ist.

Man hat das sehr schön bei den Schneeleoparden im Zoo Zürich sehen können.
Da kümmerte sich der Vater zusammen mit der Mutter um das Jungtier. Er übernahm die Fellpflege des Kleinen. Vater, Muttertier und Jungtier zusammen, das ist ein funktionierendes Rudel.
Sie geniessen ihre Gemeinschaft.   

Nein.

Ein Biologe hat das mal mit folgendem BEispiel erklärt. Wenn ein Pferd ein fremdes Land betritt, fragt es sofort: ist da auch ein anderes pferd?

Wenn ein Eisbär ein fremdes Land betritt, fragt er sofort: ist da auch kein anderer Eisbär?

Die äußern sich immer so unklar.

Verstoßene bestimmt, wenn sie normalerweise in Rudeln oder Familien leben.

Andere kennen nichts anderes.

Nein, man kann sich ja auch in ner Gruppe einsam fühlen somit kaa🤷‍♂️frag einfach das Tier aber bekommst sicher keine antwort😂😂

Doch Tiere sind klug, mit mir sprechen sie

0
@Thatguy77

stimmt, sogar klüger als so manche leute😂😂hust meine fast die ganze menschheit

0

Ich denke nicht, sonst würden sie ja öfter den Kontakt zu anderen Tieren ihrer Gattung suchen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebenserfahrungen

Was möchtest Du wissen?