hallöchen! Das ist eine ernstgemeinte Frage - also bitte nicht lachen. Ich weiß, dass sie zuerst...

68 Antworten

Ich finde Blut so richtig schlimm! Ich bin schon öfters in Ohnmacht gefallen (beim Zahnarzt, im Kindergarten, in der Dusch wegen Rasierfail etc) Meine Mama, Papa, Opa und besonders meine Oma finden das mal so richtig komisch und unnatürlich, da Blut etwas natürliches ist. Doch ich empfinde Blut als Schmerz, z.B. wie oben schon gesagt bei Zahnarzt beim Zahn raus ziehen, im Kindergarten als ich hingeflogen war, in der Dusche als ich diese riesige Ader/Sehne da am Bein hammer Hart getroffen hatte :'D :/ und noch mehr. Doch wenn ich meine Periode habe, dann ist das anders. Ich hab dann nicht mehr so wirklich die Schwindelgefühle. Ich nehme, bevor schon meine Tage beginnen, ich jedoch weiß, dass sie bald kommen jeden Tag Nurofen Schmelztabletten. Dadurch hab ich dann nie wirkliche Schmerzen. Das heißt, dass ich dann das Blut auch nicht mit Schmerz verbinden kann. Es ist war noch richti eckelhaft, besonders bei einem vollen Tampon, doch... es geht. Nach einer Zeit ist es gar kein Problem mehr für einen. Ich hab meine Periode seit.... sagen wir mal ungefähr ein halbes Jahr und ich habe mich dran gewöhnt. Es ist jetzt okay für mich, zwar nicht besonders toll, aber was soll man machen ^^

Ich glaube da man ja ganz genau weiß dass dieses Blut nicht von einer Verletzung stammt ist es was anderes und irgendwann gehört die Menstruation so zum Leben dazu dass man das irgendwann gar nicht mehr so wahrnimmt wenn man das hat. Ich kann auch kein Blut sehen aber das stört mich nicht;)

also ich habe meine periode jetzt auch seit ein halbes jahr, und hatte auch immer angst davor, weil ich kein blut sehen kann ( bin auch wegen blut oft in ohnmacht gefallen ) aber bei meiner periode ist das was anderes, ich hatte einmal dieses schwindel gefühl, aber das war nichts schlimmes. seitdem kann ich auch so blut sehen ( YEEEY ), also wenn jemand ein bisschen blutet, muss ich nicht weggucken, aber wenns ernster wird, hab ich ein problem !

Warum glaubte man früher, dass Menstruationsblut giftig, schädlich und unrein ist?

Ich bin männlich und kenn das nicht wie das aussieht und wie das riecht. Mich interessiert das sehr und hab in Büchern und Internet gelesen dass zu allen Zeiten und Kulturen zB bei den antiken Ägyptern, Griechen, Römern, im Mittelalter, im 18. und 19. Jahrhundert noch bis weit in das 20. Jahrhundert man glaubte das sei giftig, schädlich und unrein. Unrein verstehe ich noch wenn es streng riecht und alles damit betropft wird zB wenn es in Essen und Trinken kommt das fänd ich eklig. Aber giftig und schädlich find ich das Blut nicht, es ist doch ganz normales Blut und völlig harmlos. Man glaubte es lässt Blumen verwelken, Lebensmittel schlecht werden zB Milchprodukte wie kam man darauf das es ein Gift ist? zB meinten Ärzte die Übelkeit und Bauchschmerzen der Periode kämen weil es giftig ist. Danke für Antworten

...zur Frage

Getrocknete Blutflecken schnell und unbemerkt entfernen?

Ich bin bei einer Gastfamilie, wegen so einer Freizeit und hab frühzeitig meine Tage bekommen, den Rest kann man sich denken

...zur Frage

Frage zum Zittern in der Öffentlichkeit?

Liebe Forenteilnehmer, ich habe Probleme mit meinem Zittern beim Essen und Trinken im Lokal wenn mehrere Personen anwesend sind. Ich wollte herausfinden, wie andere Menschen darüber denken, wenn sie sehen wie ein Mensch zittert. Dazu habe ich folgende Fragen an euch: Wenn ein Mensch in eurer Gegenwart zittert, würdet ihr dann schlecht über ihn denken oder reden, euch über ihn lustig machen und über ihn lachen oder ihn sogar ablehnen? Genau das sind meine Sorgen!

ich freue mich über jede ehrliche und ernstgemeinte Antwort.

...zur Frage

Periode viel zu stark nach Kupferball (OP)?

Ich habe mir Anfang Juli den Kupferball einsetzen lassen, aber dann im September war ich unvorsichtig mit meiner Menstruationstasse und habe versehentlich an dem Faden des Kupferballs gezogen, der war dann ein Stockwerk tiefer, aber verloren habe ich ihn nicht. Eine Woche später hat mein Frauenarzt ihn wieder richtiggelegt, dies musste aber unter Narkose stattfinden. Danach habe ich ein paar Tage lang leicht geblutet. Jetzt habe ich, zum ersten mal nach der OP (sehr pünktlich) meine Periode bekommen und jetzt blute ich wie verrückt. Ich habe heute schon vier Tampons vollgeblutet, und zwar große. Das ist nicht mehr normal. Es ist einfach so wahnsinnig viel Blut!

Ich werde mir morgen gleich mal Nahrungsergänzungmittel bei der Apotheke kaufen, um den Eisenmangel auszugleichen, denn ich weiß nicht, was ich sonst noch tun könnte.

Ein wenig Angst habe ich schon. Klar habe ich im Juli nach dem Einsetzen mehr als sonst geblutet, aber seit der OP ist das schon echt brutal.

...zur Frage

Mit was habt ihr euch von euren Lehrern verabschiedet?

Hey Leute,

Ich habe in 2 Wochen meinen Schulabschluss und bin kurz vorm heulen. Dieses 6 Jahre vergingen so schnell. In den letzten 3 Jahren habe ich einen Klassenlehrer bekommen, den ich wirklich sehr sehr gerne mag. Er tröstet mich wenn ich traurig bin, er ist Manchmal so lustig, dass mir vor lachen die Tränen kommen. Und wie gesagt, ich mag diesen Lehrer wirklich sehr und in 2 Wochen habe ich meinen Abschluss und dann sehe ich ihn wahrscheinlich nicht mehr jeden Tag sondern nur ab und zu . Er wohnt ja auch in einem anderen Dorf als ich. Ja und jetzt ist meine Frage: hattet ihr auch sowas, dass ihr voll traurig wart wegen Den Lehrern ? Habt ihr sie umarmt zum Abschied ? Habt ihr einen Brief geschrieben ?

...zur Frage

Vverfrühte Periode und zu lang?

Periode kam 5 Tage zu früh, ging knapp 2 Wochen bis gestern. Beim Sex eben hat's gebrannt und wieder blut am Kondom gewesen. Vagina brennt nun. Wieso kamen Tage zu früh und für solange ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?