Hallöchen :) Ab wann gewöhnen sich Meerschweinchen nicht mehr an neue Gesellschaft?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, 

Meerschweinchen dürfen auf keinen Fall alleine Leben! Das macht sie krank und die sterben viel früher!

Wer die so einen Müll erzählt hat keine Ahnung von den Tieren! Sowas macht mich schon wieder total agressiv ....

Also,  Du musst deinen Meeri so schnell wie möglich einen Kastarten oder ein anderes Weibchen dazu holen!

Die Tiere vereinsamen und werden Verhaltensgestört! Außerdem wollen Meerschweinchen einen Partner, je mehr desso besder!

Wie groß ist deine Gehege?

Was fütterst du?

Hast du dich vor dem Kauf über Meeris informiert?

LG Kati

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ElliLau 27.10.2016, 15:32

Ich habe mich informiert und meinen Vater schon längst um ein zweites Meerschweinchen gebeten.. er meinte auch, dass es zu spät ist, obwohl ein zweites nach mindestens einem halben Jahr geplant war.. es macht mich auch ziemlich wütend und traurig, dass er mir kein zweites erlaubt.. aber ich kümmere mich schleunigst um ein weiteres Meerschweinchen. Das Gehege könnte man vergrößern mit einem weiteren Stock und füttern tu ich morgens und abends Gemüse(manchmal Obst) und natürlich ausreichend Heu und Trockenfutter. Mir wurde der Kram übrigens erzählt als ich 7 war, da habe ich aber trotzdem ein zweites bekommen.. bei dieser Vereinsamung handelt es sich eher um ein uneingehaltenes Versprechen meines Vaters seits:// Es ist mir sehr wichtig, dass sie sich so wohl wie möglich fühlt.. und das ist einfach ohne Gesellschaft fast unmöglich:/

0
HikoKuraiko 28.10.2016, 07:33
@ElliLau

Wie viel Platz hast du auf einer Ebene? Du bräuchtest schon mind. 2x1m Platz um noch ein-zwei Meeris dazu zu holen (was ich auf jeden Fall machen würde). Auch wenn dein Meeri bis jetzt allein gelebt hat würde es sich bestimmt über Gesellschaft freuen. Allerdings dürfte die Zusammenführung wegen dem Fehlenden Sozialverhalten etwas schwieriger werden. Würde da wenn Kontakt mit einer Notstation aufnehmen die dich während und nach der Vergesellschaftung weiter betreut. 

Das Trockenfutter lass auch bitte weg. Sowas brauchen die kleinen gar nicht und macht sie nur krank. Wichtig ist ausreichend Frischfutter (in Form von Gemüse/Wiese) und Heu zu füttern. Ab und an etwas Obst als Leckerchen und immer frisches Wasser und das wars. Mehr brauchen sie wirklich nicht.

Habe selbst schon Tiere Meeris aus Einzelhaltung übernommen die sich trotzdem gut in einer Gruppe eingefunden haben (ja auch Tiere die um die 5 Jahre alt waren). Sie brauchen einfach nur deutlich mehr Zeit, viel Platz und die vom Charakter her perfekten Partner. Auch würde ich dein Mädel beim Tierarzt mal auf Zysten untersuchen lassen. Diese kommen häufig vor wenn Mädels ohne Kastrat leben.

3

Sicher wird es zuerst Probleme geben, aber mes gewöhnen sich Meerschweinchen recht schnell an einen neuen Partner. Da es jetzt allerdings so lange niemanden hatte...

Da frag besser den Tierarzt. Dort kriegst du seriöser Antworten als hier. Der kann dir auch sagen, ob Männchen oder Weibchen besser wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh doch einfach mal in ein Tierheim und erkläre deine Situation die können dir garantiert helfen, vielleicht gibt es ja die Möglichkeit das wenn sich die Tiere wirklich nicht verstehen das du das andere dann im Notfall wieder zurück geben kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemals sollte man Meerschweinchen alleine halten! Das ist sogar Tierquälerei. 

Dein Meerschweinchen wird wahrscheinlich schon zu desozialisiert sein um überhaupt noch je im Leben mit anderen Artgenossen klarzukommen. Trotzdem solltest du es auf jeden Fall versuchen, wenn nicht sogar mit zwei neuen, falls der Platz bei dir dafür reicht, damit das neue noch ein Tierchen hat mit dem es ein gutes Sozialverhalten ausleben kann. Pro Meerschweinchen sollten es 1 qm mindestens sein. Bei zweien also 2qm und bei dreien 3qm. Notfalls kann man sich Gehege Etagenweise bauen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wutzwutz 28.10.2016, 10:18

Das ist Unsinn, auch 6jährige "gewöhnen" sich noch an Artgenossen, sie leben sogar richtig auf! Ich betreibe eine Nothilfe und mache soetwas andauernd.

1

Was möchtest Du wissen?