Hallo,Angenommen ist mein Nachbar ein Hacker und sagt das er WhatsApp Accounts hackt. Ich gehe zu die Polizei und zeige ihn an ohne beweise , was passiert ?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Galle19,

die Polizei wird hier nichts machen, aber wenn Du ihn ohne Beweise anzeigst, kann das seitens des Nachbarn schnell eine Retourkutsche in Form einer Gegenanzeige nach folgenden Rechtsgrundlagen geben:

********************************************************************

§ 145d StGB - Vortäuschen einer Straftat 

(1) Wer wider besseres Wissen einer Behörde oder einer zur Entgegennahme von Anzeigen zuständigen Stelle vortäuscht, 

  1. daß eine rechtswidrige Tat begangen worden sei oder
  2. daß die Verwirklichung einer der in § 126 Abs. 1 genannten rechtswidrigen Taten bevorstehe, 

wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 164, § 258 oder § 258a mit Strafe bedroht ist.

********************************************************************

§ 164 StGB - Falsche Verdächtigung 

(1) Wer einen anderen bei einer Behörde oder einem zur Entgegennahme von Anzeigen zuständigen Amtsträger oder militärischen Vorgesetzten oder öffentlich wider besseres Wissen einer rechtswidrigen Tat oder der Verletzung einer Dienstpflicht in der Absicht verdächtigt, ein behördliches Verfahren oder andere behördliche Maßnahmen gegen ihn herbeizuführen oder fortdauern zu lassen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. 

(2) Ebenso wird bestraft, wer in gleicher Absicht bei einer der in Absatz 1 bezeichneten Stellen oder öffentlich über einen anderen wider besseres Wissen eine sonstige Behauptung tatsächlicher Art aufstellt, die geeignet ist, ein behördliches Verfahren oder andere behördliche Maßnahmen gegen ihn herbeizuführen oder fortdauern zu lassen. 

(3) Mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren wird bestraft, wer die falsche Verdächtigung begeht, um eine Strafmilderung oder ein Absehen von Strafe nach § 46b dieses Gesetzes oder § 31 des Betäubungsmittelgesetzes zu erlangen. In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren

********************************************************************

Ich kann Dir nur raten, nur dann bei der Polizei etwas zu beanzeigen, wenn Du das was Du anzeigst auch belegen kannst.

Zwar kann man sich nur strafbar machen, wenn man wider besseren Wissens handelt, aber wenn man Garnichts belegen kann, ist der Verdacht jedenfalls schnell da, dass Du wider besseren Wissens eine Aussage vor der Polizei gemacht hast.

Schöne Grüße
TheGrow

Danke für Ihre Antwort , also wird nichts passieren wenn ich ihn anzeige, oder ?

0
@Galle19

Nein, die Polizei wird ohne Beweise und ohne dass es Namen von Geschädigten gibt, nichts unternehmen.

0

Vielen Dank für Ihre Mühe und den Antwort.

1

Es gibt viele lustige Leute welche sich als Hacker bezeichnen wenn sie sich an ihrem Router anmelden und "die Kontrolle über die Matrix" fühlen. :D Die Polizei würde es dir ohne einen Beweis wahrscheinlich nicht glauben.

Vielen Dank , sie haben die 2.beste Antwort ;)

1

Eine reine Vermutung äußern? Es wird NICHTS passieren. Das wird dir nur als Belastungs-Eifer ausgelegt.

Was möchtest Du wissen?