Hallo zusammen,ich habe eine Frage zur Steuererklärung nach Heirat und Ehefrau Teilweise Arbeitslos da Ortswechsel?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Möglich ist das schon, es gibt nicht immer eine Rückerstattung bei Heirat, das ist nur der Fall, wenn einer deutlich weniger verdient. Verdienen beide gleich viel, dann gibt es nichts raus.

Du hattest ja auch schon einige Monate die 3, da gibt es ja auch viel raus und es kann sogar zu Nachzahlungen kommen. Und die 400 Euro Fahrkosten, sind de im Jahr oder Monat. Im Jahr bringen sie nichts, da ja jeder 1000 Euro frei hat.

Mit den Angaben ist es schwierig, mehr dazu zu sagen, 

Für 2016 seid ihr zur Abgabe verpflichtet (Steuerklassenwahl 3/5), rückwirkend kann man, wenn man nicht verpflichtet ist, 4 Jahre rückwirkend eine Erklärung machen. also noch 2013, für 2011 nicht mehr. 

Wer Lohnersatzleistungen bezogen hat muss eine St. Erklärung abgeben. Die 400 Euro Fahrtkosten übersteigen nicht den Pauschbetrag von 1000 Euro.

Um ein Urteil abzugeben muss man die genauen Zahlen haben.

Ein Steuerberater, "der dies nebenbei macht"?

Dann ist das bestimmt kein richtiger Steuerberater.

Und wer soll Dir hier ohne Kenntnis der Einzelheiten eine vernünftige Antwort geben können?

Was möchtest Du wissen?