Hallo zusammen, Wie kann ich vorgehen, w/Schulden meiner Oma die ich von meinem Konto bezahlt habe, was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst Deine Zahlungen einstellen. Informiere das Inkassounternehmen und füge als Nachweis eine Kopie der Sterbeurkunde oder eine Kopie der Todesmitteilung bei.

Wer wäre hier Erbe 1. Ranges? Zu dessen Aufgaben würde diese Information an das Inkassounternehmen gehören.

Erkundige Dich bitte einmal bei einem Nachlassgericht, wie Du im Falle Deiner Oma das Erbe ausschlagen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Enkelin1977
23.10.2016, 19:35

Hallo wilees, danke fuer die schnelle Info. Wenn meine Oma in Asien (Philippinen) verstorben ist und ich ein Jahr nicht wusste das sie gestorben ist, gibt es keine Sterbeurkunde hier in Deutschland.

1 Grades wären ja ihre Kinder, aber die sind alle bisher nicht informiert worden.

Oma war mit ihrer Minirente weil es einfach billiger war mit einer Bekannten ausgewandert.

Ist das dann Sache des Gläubigers sich die Infos zu besorgen.

Ich kann ja meine Unterstützung anbieten. Aber ich habe nicht einmal eine alte Adresse in Asien von Ihr wo ich anfangen könnte.

ich werde aber trotzdem mal schauen das ich das Nachlassgericht anfrage ob die mir helfen könnten.

0

Erben sind immer da , mal positiv ( geld etc. ist vorhanden ) , mal negativ ( schulden sind da ) , vorschlag: stell die zahlungen ein , sie waren ja freiwillig ,und schlage das erbe aus , dann musst du als enkel sowieso nichts bezahlen , deine mutter und mögliche geschwister sind erben , auch sie müssen gegebenenfalls das erbe ausschlagen, nach einstellung der zahlungen muss die inkassofirma und die gläubiger tätig werden, keine sorge , du hast je keine schulden bei dieser inkassofirma und bei diesen gläubigern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie hoch war denn der Ursprungsbetrag?

Wenn es monatlich mehr als 30€ Zinsen gibt müsste nach aktuellem Basiszins die Schuldenlast ja mehr als 8500€ betragen.

Zweite Frage: Hast du damals was unterschrieben, also ein Schuldanerkenntnis o.ä.?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Enkelin1977
25.10.2016, 06:43

Hallo mepeisen,

vielen Dank für die Antwort.

Der Ursprungsbetrag in 2008 war 2800 Euro, jetzt ist dieser aktuelle bei 652€ und Zinsen 850€ was einen aktuellen Betrag von ca. 1500€ ausmacht.

Ich habe nichts unterschrieben, aber Jahrelang mein Konto für die Zahlungen zur Verfügung gestellt.

0

Was möchtest Du wissen?