Fragt Finanzamt nach Herkunft des Geldes?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Dir Jemand gGeld leiht, hast Du ja bestimmt einen Darlehensvertrag, oder zumindest eine Vereinbarung wann es zurück gezahlt werden muss.

Das Finanzamt wird sich weniger für die Herkunft interessieren (dafür sind 5.000,- zu wenig), aber über den Nachweis der Zinsen als Betriebsausgaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das Geld gewerblich nutzt, muss es ja früher oder später irgendwo aufscheinen wenn du deine Geschäfte regulär und legal betreibst. 

Gegen Geldleihen von Privatpersonen an einer andere Privatperson für nicht-kommerzielle Zwecke spricht aber nicht viel. 

Erkundige dich aber wegen etwaigen Gebühren. Prozentuale Aufschläge bei solchen Summen sind weniger gut.

Und bedenke eines: England bzw GB hat keinen € aus Währung, deshalb auch auf den Wechselkurs achten!


Lass dich besser nicht auf krumme Deals ein, da kommst du nur in Teufels Küche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja wenn es gewerblich ist musst du Auskünfte darum bringen.
Wenn es nicht stimmt kann ich gerne korrigiert werden..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrublick
27.06.2016, 03:42

darüber vorzeigen*

0

Was möchtest Du wissen?