Hallo Zusammen, Mein Chef verbietet mir einige meiner Tshirts. Ich arbeite auf dem Lager - darf ich ihm nun schlichte Kleidung in Rechnung stellen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wahrscheinlich geht es um bestimmte (provokante) Aufdrucke, die unangenehm auffallen und nicht mit dem Unternehmen in Verbindung gebracht werden sollen.

Es ist legitim bestimmte Kleidung zu untersagen und um dezentes Erscheinungsbild zu bitten. Du kannst dies nicht dem Chef in Rechnung stellen.

Du kannst aber natürlich kündigen, wenn es Dir nicht passt.

Wahrscheinlich...

Ich bin jedesmal begeistert, wenn die Antwort spekulativ und mit allen möglichen Eventualitäten formuliert werden muss, weil der Fragesteller es müßig findet, notwendige Details beizusteuern. 

1
@Nebuk

darf ich ihm nun schlichte Kleidung

Da der Schnitt bei T-Shirst immer ähnlich ist und der Fragesteller erwähnt er soll "schlichte" Kleidung auf Arbeit tragen, ist es ja wohl klar, dass es nur um den Aufdruck gehen kann. Natürlich darf der Arbeitgeber da Vorschriften machen.

0

*updatet

0

Ich hatte seltsamerweise nur 200 Zeichen zur Verfügung ich bitte dies zu entschuldigen. Ich habe keinen persönlichen Kundenkontakt. Es handelt sich Hauptsächlich um Merchandise teilweise auch ziemlich bekannter Heavy Metal Bands (Slipknot, Thy Art is Murder, KoRn etc..) welche nicht geduldet werden. Da ich noch in der Ausbildung bin sind meine Mittel begrenzt das ist der Punkt. Ich besitze ein Tshirt meiner Firma welches ich auch bei Terminen zu 99% trage. Ansonsten trage ich schlichtes wie ganz normale weiße, schwarze Tshirts. Nun ist es mir nicht immer möglich saubere schlichte Kleidung zu haben. Kündigen möchte ich auch nicht da ich ansonsten sehr zufrieden bin mit meinem Arbeitsplatz. Grundlegend ist meine Frage ob ich diese Kleidung absetzen kann da es laut Berufsschule unter Persönlichkeitsrecht und Arbeitskleidung fällt. Bevor ich meinen Arbeitgeber allerdings auf solches Anspreche will ich mir mehrere Meinungen einholen.

Nun ist es mir nicht immer möglich saubere schlichte Kleidung zu haben.

Kauf Dir einen 5-er Pack unifarbene T-Shirts billig bei BonPrix oder sonstwo. Das ist für jeden Arbeitstag in der Woche ein Frisches. Am Wochenende waschen.

Das man das tun kann weiß ich jedoch wollte ich mit dieser Frage erfragen ob es möglich ist sowas abzusetzen oder auf den Arbeitgeber abzuschieben. Mit Knapp 720 Euro Netto den Monat zu meinstern ist nicht gerade leicht. Da tun so blöd es sich anhört 40-50 Euro schon echt weh.

0
@eins2drei4

Nein, das ist nicht möglich. Schlichte T-Shirst kannst Du durchaus auch privat tragen (auch wenn Du privat andere Motive vorziehen würdest).

Du könntest nicht mal Deine Anzüge absetzen, wenn Du eine Banklehre machst, da das Finanzamt argumentiert, dass dies keine reine Arbeitskleidung sei. Ist auch nicht in Ordnung, da jemand, der nur ab und zu mal privat einen Anzug trägt keine 10 Anzüge und 30 Hemden benötigt. Aber so ist das geregelt / festgelegt.

Du kannst Dir also nur überlegen dafür eben auf den Einkauf von (fürs Geschäft) ungeeigneter Kleidung zu verzichten und beim Einkaufen immer im Hinterkopt zu haben "kann ich das auch auf Arbeit tragen".

0

Nein...So ein-zwei schlichte Shirts kosten doch aber auch nicht viel. Manchmal gibts die sogar im 4er Pack oder noch mehr, oder einfach im Internet bestellen.

Nein, warum sollte er Dir das bezahlen?

Ich denke rundum ist meine Frage beantwortet ich danke allen und die Frage kann geschlossen werden :)

Nein, darfst Du nicht. 

Was möchtest Du wissen?