Hallo zusammen..... kann mir einer sagen, ob man ein gewerbe oder ähnliches anmelden muss, wenn man

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du das gewrbsmäßig machen willst, braucht Du einen Gewerbeschein.Damit bist Du auch steuerpflichtig. Dir ist schon bekannt, daß dieser Markt übersättigt ist? Für den Verkauf an eine Scheideanstallt brauchst Du eine ganze Menge, so im Kilo-Bereich. Du erhälst nicht nur den Gold-Wert, sondern mußt auch die Scheidkosten tragen, was sich nur bei großen Mengen rechnet.

eight1983 09.06.2014, 19:48

Danke für die schnelle Antwort. Ja ich weiss.man braucht ja nur mal die Zeitung aufschlagen ;) wollt das eigentlich mehr so nebenbei machen.Manchmal kann man ja günstig Schmuck oder Dentallegierungen schiessen. Das mit den Scheidekosten weiss ich auch, aber die sind immernoch besser als sich von nem unseriösen Goldhändler über den Tisch ziehen zu lassen.muss ich mal erfragen wie hoch die scheidekosten sind. wo bekommt man so ein Gewerbeschein? kost das was?

0
Reanne 10.06.2014, 00:25
@eight1983

das Rathaus oder das Gemeindeamt Diner Stadt,kostet eine Gebühr, ist von Ort zu Ort verschieden.

0

Einer Erlaubnis bedarf es nicht. Aber weil der Ankauf von Edelmetallen zu den besonders überwachsungsbedürftigen Gewerben (§ 38 GewO) gehört, muss du bei der Gewerbeanmeldung auch ein Führungszeugnis nach § 30 Abs. 5 Bundeszentralregistergesetz und eine Auskunft aus dem Gewerbezentralregister nach § 150 Abs. 5 zur Vorlage bei der Behörde beizubringen. Diese Unterlagen gibt es bei deinem Bürgeramt (Kosten jeweils 13 €). Die Gewerbeanmeldung ist dann bei deinem Gewerbeamt (gehört in manchen Städten zum Ordnungsamt) zu tätigen. Dafür fallen Gebühren (je nach Stadt) zw. 20 und 30 € an.

Das Gewerbeamt informiert dann das Finanzamt, das sich dann bei dir meldet.

Was möchtest Du wissen?