Hallo zusammen, ich werde Mutter. Ich werde ca. 700 Euro Elterngeld bekommen, meine Miete ist WARM 500 Euro kann ich sonst noch staatl. Unterstützung bekommen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Kindergeld und Unterstützung vom Vater, ansonsten ab zum Amt gehen und/oder in eine preiswerteren Wohnung ziehen. Zu wenig Details um irgend welche Tipps zu geben.

erst mal darf dich der kindesvater da kräftig unterstützen. ansonsten bekommst du da dann für das kind kindergeld und das kind bekommt von seinem vater kindesunterhalt. damit kommt man dann ohne weitere staatliche unterstützung aus.

staatliche Unterstützung? Stehst Du in Arbeit? Wie ist es mit Deinem Partner? Arbeitet er?

Kommentar von Skylin3boy
16.12.2015, 15:57

Hallo, ja aktuell arbeite ich (noch) aber wenn das Kind das ist geht das nicht mehr meiner Meinung nach

0

Ihnen stehen mit Sicherheit weitere Mittel zu. Beteiligt sich denn auch der Erzeuger am Wohl zum Kindes oder überläßt er diesen Part dem Steuerzahler im allgemeinen?

Du kriegst dann Kindergeld und Unterhalt vom Vater (Ersatzweise auch Unterhaltsvorschuss erst mal). Der Kindsvater ist dir 3 Jahre auch zu Betreuungsunterhalt verpflichtet.

Liegst du dann noch unter einem H4 Satz, dann kannst du Wohngeld und Kinderzuschlag beantragen, würde es damit auch noch nicht reichen, dann könntest du H4 beantragen. Vorrangig ist aber der Unterhalt des Vaters, erst wenn da nichts zu holen ist, kannst du weitere Mittel beantragen. Möglicherweise musst du dich dann auch nach einer günstigeren Wohnung umsehen.

Der Vater arbeitet steht auch zudem Kind wohnt aber weiter weg.

Kommentar von XC600
19.12.2015, 17:36

ob er weit weg wohnt oder dicht bei spielt keine Rolle .... er muß für das Kind Unterhalt bezahlen und für dich Betreuungsunterhalt bis das Kind 3 Jahre alt ist ....

1

Du bekommst Kindergeld und hoffentlich Kindsunterhalt vom Kindsvater.

Kommentar von konstanze85
16.12.2015, 18:08

Dann kriegst Du auch nichts vom Staat, ihr seid beide berufstätig, er zahlt Unterhalt und Du bekommst Elterngeld/Kindergeld. Muss ja dann auch nicht sein.

Huch, zur falschen Antwort gepostet, sorry, aber Inhalt passt ja:)

1

Du bekommst Kindergeld.

Evtl. erfüllst du auch die Voraussetzungen für Wohnungszuschüsse.

Es gibt Möglichkeiten, die "Alltagskosten" niedriger zu halten, z.B. gibt es in manchen Gemeinden Windelsäcke, die nichts kosten. Das reduziert den Müll.

Außerdem kannst du natürlich auf dem Amt Hartz IV beantragen für dich und das Kind. Wie das dann aber mit Elterngeld und Kindergeld ist weiß ich nicht.

Was ist mit Kindergeld?

Was möchtest Du wissen?