Ich werde als Auskunftsperson eingeladen, und ich weiss nicht, was auf mich zu kommt.Werde ich wegen Aussageverweigerung bestraft?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein du hast immer das Aussage verweigerunsrecht , du musst nicht zum einladung gehen kanst auch direkt vor dem gericht aussagen und was sich belasten wird oder dein freund kanst du auch lassen sein also ich persönlich gehe nach dem motto schweigen ist gold reden ist silber lass dich am besten von einem anwalt beraten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ruffydmonky
25.05.2016, 19:21

ich werde von staatsanwaltschaft eingeladen und möchte meine aussage verweigern darum frage ich ob ich nicht bestraft werde wenn ich als auskunfperson die aussage verweigere.ich danke dir für die hilfreiche information :)

0
Kommentar von PatrickLassan
25.05.2016, 19:23

du hast immer das Aussage verweigerunsrecht

Das hat er als Beschuldigter. Als Zeuge hat er nur in bestimmten Fällen das Recht, eine Aussage zu verweigern.

1

Ja, wirst du. Du darfst die Aussage nur verweigern, wenn du Beschuldigter oder z. B. Ehepartner des Beschuldigten bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ruffydmonky
25.05.2016, 19:17

Ich hab doch recht wen ich meine aussage verweigere bin ja nicht als zeuge eingeladen oder lieg ich da falsh 

0
Kommentar von Schaco
25.05.2016, 19:19

"Ich werde als auskunfperson eingeladen" - du musst erscheinen und wahrheitsgemäße Angaben machen

0

Was möchtest Du wissen?