Hallo Zusammen, ich soll einen Artikel für ein Magazin mit Adobe Illustrator erstellen. Benötige Hilfe bei der Einstellung der Seite, kann mir jemand helfen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey du,

also, gehen wir das mal entziffern, würde ich sagen ;)

Die ersten beiden Zahlen dürften noch klar sein. 297x210mm ist die Größe der gesammten Seiten bzw sind die Abemessung einer A4 Seite.

1/4 Seite 4C bedeutet, dass dein Inserat/Artikel 1/4 der Seite im Layout einnehmen wird. 4C bedeutet Vollfarbe bzw Druck im CMYK (steht für "Four Colors" bzw die 4 CMYK-Kanäle). 1C wäre "One Color" und würde für einfarbigen Druck stehen also nur Schwarz.

Der Satzspiegel ist der Bereich der fürs Layout benützt wird. Also der Bereich, in dem der Text für gewöhnlich gesetzt wird. Da die Höhe für mich ansonsten keinen Sinn macht, gehe ich davon aus, dass der Spiegel bereits auf deine Inseratgröße zugeschnitten ist. Eine solche Angabe ist mir aber in all meinen Jahren als Grafikerin noch nie untergekommen, da es wenig Sinn macht einen Satzspiegel ohne die Stege anzugeben – aber das nur am Rande.

Der Anschnitt ist wieder widersprüchlich angegeben. Die 3 mm Beschnittzugabe gibst du im Illustrator dort ein, wo Anschnitt und dann "oben", "unten", "links" und "rechts" steht. Und zwar in alle 4 Teile. Beachte, diesen Bereich auch im Layout mit Farbe/Foto o.ä. zu füllen, aber nicht mit Text. Lasse den Bereich auch nach innen hin frei, da es die Stanze im Druck um eben diese 3 mm verrutschen kann.

Ich würde die 60x297 als Maße für das Inserat annehmen. 3 mm Beschnittzugabe hinzu. Das heißt deine Enddatei sollte Abmessungen von 66x303mm haben.
Den Satzspiegel würde ich als Bereich für wichtige Informationen wie Text, Bilder und Bildunterschriften nehmen, sofern du Bilder nicht randabschneidend platzieren wirst.

Viel Spaß :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also... wie alle Vorredner schon gesagt habe, ist Illustrator definitiv nur zweite Wahl. Das sollte man in Indesign machen.

Was ich aus den Angaben "lese".... das Format des Magazins ist 210 x 297 mm (also A4 hoch... und... bei Maßangaben in der Druckvorstufe gibt man immer erst die Breite, dann die Höhe an). Das Format der Anzeige ist 50 x 250, eine "schmale" Viertelseite. Man hat ja oft in Magazinen Anzeigen am linken oder rechten Rand. "Im Anschnitt" heißt, dass die Anzeige zwar am linken oder rechten Rand platziert ist, aber bis zu den Seitenrändern geht. Steht sie nun auf einer rechten Seite, so legt man die Datei in 60x297 an und gibt noch oben, unten und rechts 3 mm "Beschnitt" hinzu... das wird dann zwar am Schluß abgeschnitten, dient aber dazu, dass keine weißen Blitzer am Rand entstehen, wenn nicht sauber genug geschnitten wird. Steht die Anzeige auf einer linken Seite, braucht man den Beschnitt natürlich links und nicht rechts.

Abschließend kann ich Dir aber nur empfehlen, die Finger davon zu lassen. An Deiner Fragestellung sieht man, dass Du keinerlei Ahnung von den Grundlagen der Drucktechnik hast. Dazu kommt wahrscheinlich noch mehr Unwissen im Bereich des Farbmanagements in der Druckvorstufe. Alles in allem wird es nur dazu führen, dass Du verzweifelst... das Ergebnis nicht überzeugend ist... und niemand, weder Du noch der Kunde, hinterher zufrieden sein wird... spar Dir den Stress und lerne erstmal...

Screenshot - (Illustrator, Adobe Illustrator, Seiteneinstellungen )
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sollst offenbar für eine Katalogseite ein Inserat gestalten. Lass das mal Profis machen.

Adobe Illustrator ist, wie der Name schon sagt, eine Software zum Erstellen von Illustrationen auf Vektorbasis. Also das völlig falsche Mittel!

Du benötigst Adobe InDesign. Wenn du allerdings noch nie damit gearbeitet hast u auch die grundlegenden Begriffe der Druckvorstufe nicht kennst, geschweige denn weißt, wie das Dokument ausgegeben wird, lass bloß die Hände davon. Da kommt nichts raus dabei. 

Du verzweifelst mit dem Programm, die Druckerei wird dir das Ergebnis um die Ohren hauen und dein Auftraggeber das Vertrauen verlieren. Sag ihm klipp und klar, dass du das nicht kannst. Das ist ja nicht wie schnell mal in Word einen Text schreiben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tonio47
23.11.2015, 10:24

Also das völlig falsche Mittel!

Man kann in Illustrator sehr wohl aufwendige Printlayouts gestalten das nötige know-how vorausgesetzt ;-)

0

... und ergänzend noch zu den Angaben: die sind widersprüchlich und nicht logisch. Da kennt sich offenbar auch der Auftraggeber nicht aus, was er will. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon erwähnt wurde, bevor Du Dich an die Arbeit machst lerne erst einmal mit Illustrator zu arbeiten und auch wozu diese Maße stehen!

Mit InDesign hättest Du mehr Einstellungen auch was die Typografie betifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst Dir die Broschüre als PDF-Datei kostenlos herunterladen, da steht viel Praxiswissen drin was Du brauchst:

http://www.cleverprinting.de/downloads/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?