Autos finanzieren durch WWM AG Plus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

wohl kaum, klingt eher nach Strukturvertrieb oder Schnellballsystem

https://www.gutefrage.net/frage/ist-diese-wwm-plus-ag-serioes-ehrlich-ohne-falle-und-ohne-abzocke-aufgebaut-und-ratsam-da-einzusteigen

Das ist wohl eine AG in Gründung ohne UST_Nr., die erst beantragt wurde. Kein Impressum

Da gibt es auch eine Bewertungen von Ex-Angestellten, Minimalurlaub, eher sektenartige Strukturen

https://www.kununu.com/de/wwm/kommentare

Angeblich eine "Werbegemeinschaft"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seltsame intransparente Geschichte, von der ich die Finger lassen würde.

Ein herzlich gemeinter Ratschlag: kaufe kein Auto, dass du dir nicht leisten kannst - höchstens einen kleinen Kredit, der ein Bruchteil der Summe finanziert

Bei der HypoVereinsbank bekommt zum Beispiel 5.000€ halt für pauschal 1,99% p.a.
Das ist fair und transparent
(Natürlich kannst du auch zur jeder anderen Bank)

Zum einen landest du so nicht in einer ewigen Schulden Spirale - zum anderen bekommt man beim Autokauf oft einen satten Rabatt, wenn man bar bezahlt.
Die Werbung mit "kostenloser" finanziereung ist ebenfalls eine Farce - die Finanzierung is vielleicht an sich kostenlos, aber wenn man cash bezahlt bekommt man fast immer Rabatt (ob Auto, Tv oder Kaffeemaschine)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soso: Du gibst einer fremden Firma Geld, diese kauf ein Auto, meldet es auf ihren Namen an und Du bekommst zeitliches Nutzungsrecht eingeräumt.

Als Gegenleistung wirste dann an Geschäften der Firma beteiligt. Dabei kann es sein, das Gewinne erzielt werden - oder auch nicht?

Frage: Was, wenn die Firma zahlungsunfähig wird, die monatlichen Raten für den Wagen nicht bezahlt werden und Du an den negativen Erfolgen dieser Firma beteiligt bist?

Tja, dann Wagen weg, zahlst (langfristig?) für die miesen "Geschäfte" - hast also weder Auto noch Geld.

Ein Pessimist sagt: Muss nicht, könnte aber so kommen. Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saphyrox
02.08.2017, 20:13

Nicht ganz. Ich kauf der Firma quasi als eine Art Autohändler das Auto ab durch den Kredit den ich bei irgendeiner beliebigen Bank aufnehme. Die Firma, die dann als Händler fungiert, bekommt vom Hersteller, in dem Beispielfall Hyundai, die 6.000€ Provision zugeschrieben. Ich zahle der Bank nun monatlich meinen Kredit zurück, den ich mir durch die Gewinne der WWM AG nun leisten könnte. Das Auto gehört also zu 100% mir bzw. der Bank bis der Kredit getilgt ist, nicht der WWM AG. 

Was ich befürchte ist, dass bei einer schlechten Wirtschaft mir die WWM AG Zahlungen nicht auszahlt wodurch ich am Ende womöglich auf einem hohen Kredit sitzen bleiben könnte... Laut Makler passiert das aber nicht... ;) Das ganze klingt für mich ja logisch, aber eben zu schön um wahr zu sein. Deswegen würde ich mir gerne Meinungen einholen von Personen, die diese Angebot genutzt haben. 

0

Sorry das ganze riecht einfach nach Abzocke, nicht wundern wenn du am Ende ordentlich drauflegst.

Sowas kann einfach nicht finanzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf gar keinen Fall machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finger weg!

Ich wüsste gerne mal, wieviele Dumme die schon gefunden haben. Du solltest nicht dazu gehören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?