Hallo zusammen, ich habe eine Elektrofachfrage:?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

hier muss ich leider sagen, gilt die alte regel, wer misst misst mist. die leitunen in den wänden wirken wie antennen. ein paar millovolt hast du auch auf freigeschalteten leitungen immer. das KANN aber keine wirkliche auswirkung haben...

ist echt nicht böse gemeint, aber es gibt den sogenannten NoZebo Effekt. versteh mich nicht falsch, ich will dich hier nicht als "verrückt" abstempeln, aber wenn das schalfzimmer spannungsfrei geschaltet ist, dann KANN es nicht von dort kommen...

man müsste mal andere ursachen versuchen auszuschließen. z.b. elektronische geräte wie handys, schnurlose telefone etc. im schlafzimmer. ggf.würde ich auch mal über eine tapete mit mikrokupfergeflecht nachdenken um das schlafzimmer weiter zu schirmen...

ich habe übrigens in meinem schlafzimmer auch konsequent auf jede elektronik verzichtet. allerdings treibe ich es nicht so weit, freizuschalten. ich habe eine nachtischlampe, mit einer ganz normalen 25 Watt glühlampe, eine deckenlampe mit 60 watt - das wars... mein Wecker ist einer zum aufziehen. in meinem schlafzimmer herscht übrigens handyverbot! - das bleibt draußen!

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von josef050153
09.08.2016, 12:41

Ich kann dir nur raten, einen Arzt für psychosomatische Krankheiten zu konsultiere. Das von dir beschrieben Phänomen kling nämlich so.

1

Wie hast du an was gemessen?

Du wirst absolut nichts finden das absolut Spannungsfrei ist. Egal ob du deinen Körper nimmst der selbst elektrisch über die Nerven arbeitet, ob du die Luft nimmst die sich auflädt und sioch mit gewaltigen Blitzen entladet. Ob du die Radiowellen oder WLAN usw nimmst. Deine Körpereigene Spannung ist nicht so stark wie zB bei einem Zitteraal, aber vorhanden und notwendig.

Also muss man mal herausfinden welche Spannung die Schadet, ob es Gleichspannung oder Wechselspannung ist, ob es unter 5Hz liegt oder über 2GHHz oder dazwischen. 

Ja, Dein Körper nimmt Strom auf, reagiert auf Spannung, und das ist gut so.

Auch bei Ärzten wird mit oft mit Strahlen und auch Elektrischen Stimmulationen gearbeitet. Deine Herztätigkeiot und auchh EEG geht alles elektrisch. Ohne Strom bist tot.

Bei 99% ist das Wohlbefinden bzw die Beinträchtzigung Psychosomatisch.

Ja, ich glaube dass Wellen auf uns Einfluss haben, ja, ein Teil davon ist vermutlich negativ, ja, ich habe mein Schlafzimmer auch in der Nacht stromlos.

Ja ich helfe auch mit Messungen und Abschirmungen bei anderen Leuten.

Ja, es geht denen dann besser, aber das ist beinahe unabhängig davon ob ich was mache, was ich mache, wieviel ich mache. Da gibt es graduell nur einen minimalen Unterschied.

Ich bin knicht ein Scharlatan der keine Leistung verkauft, ich arbeite gratis aus Interesse. Ein Kunde ist zB meine Frau. 

Aktionen sind: Schlafzimmer Stromlos machen, isolierende Tapeten verwenden, ableitende Fensterbeschichtungen und eventuell geerdete Metalltüre oder mit eingearbeitetem Gitter.

Selbst bin ich nicht empfindlich aber ich habe sehr empfindliche Messgeräte und interessiere mich stak dafür.

Aber schildere bitte wie du misst. es interessiert mich echt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei normalem Drehstrom hilft freischalten nur bedingt! Es kann sogar schlimmer werden, da die kompensierende Phase im Schlafzimmer fehlt! Alle 3 dicht zusammen: Null. Wir haben leicht leitfähigen Putz und alte Stegleitungen, da misst das Multimeter im Bad so glatte 60V~ gegen Erde, da auch die Fliesen zu den leicht leitfähigen gehören. Ich habe im Haus alles freigeschaltet und teilweise auf Rundkabel umgerüstet. Also Blechdosendeckel an einen Holzstab nageln mit Draht drunter, fertig ist die Primitivantenne, und gegen Schutzerde messen. Da findet man leicht die Störquellen und kann dann gezielt abschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du mal nachgeschaut was für Bettwäsche du benutzt(kein Scherz) ich hatte mal welche die hat sich so Statisch aufgeladen das die im dunklen Zimmer Funken zeigte beim drüber reiben oder Ausschlackern wenn du empfindlich reagierst sollteste du Baumwolle nehmen zumindest antistatische

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich Funkwellen. Es gibt spezielle Tapete und Anschirmfarbe die das alles Blockiert. Kostet meines wissens aber auch ne stange Geld. alternativ halt entsprechende Vorhänge ums Bett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

200 mV ist wirklich vernachlässigbar zudem (wenn ich richtig in der Annahme bin, dass du das an der Steckdose oder an den Sicherungen gemessen hast) war das die FALSCHE Einstellung aus der Steckdose kommt Wechselstrom.

Du kannst alles messen gehen von einem Wasserhan bis zu einem Stuhl du wirst überall solche mV sehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da hilft nur eine blechkiste(stahl)die schirmt alles ab.abends reinlegen und deckel zu und ich wette wenn du drinn bist kannst nur 0 messen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da solltest du aber schnell einen faradayeschen Käfig ums Bett machen! Hier fliegen elektromagnetische Wellen mit einigen Kilowatt Leistung und einer entsprechenden Leistungsdichte durch die Gegend, da sind die lahmen 50Hz-Felder GARNICHTS dagegen. Sonne würde ich im Übrigen dann ebenso meiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am Besten zu einem Psychologen gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?