Hallo Zusammen, ich bin Sven. Meine ex Freundin hat Zwillinge von mir. Wir leben nicht mehr zusammen. Vaterschaft ist geklärt. Kann ich steuerlich was machen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du bekommst 1,0 Kinderfreibeträge auf der Lohnabrechnung, die Steuerklasse bleibt gleich.

Dadurch zahlst du weniger Solidaritätszuschlag und ggfs. weniger Kirchensteuer.

Für die ersten drei Lebensjahre der Kinder kannst du Unterstützung bedürftiger Personen für die Ex geltend machen (nicht für die Kinder!), wenn du für sie auch zahlen musst, aber nur wenn sie keine eigenen Einkünfte oder Bezüge hat.

Mehr geht nicht......


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scharrvogel
10.09.2016, 20:47

er kann für die ex garnichts geltend machen oder beantragen.

er kann alg2 beantragen wenn unterhalt ihn in bedürftigkeit bringt. wenn er bedürftig ist, dann kann er auch nichts für die ex bezahlen. muss er auch nicht.

0

steuerklasse ist bei dir noch immer die 1. allerdings hast du die möglichkeit die kinderfreibeträge nutzen. in dem fall hast du dann 1,0 - aber nur wenn du mind. 75% des mindestunterhalts zahlst für beide.

den kinderfreibetrag kannst du dir auf antrag beim finanzamt eintragen lassen.

hast du dir schon das gemeinsame sorgerecht geholt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sven092016
11.09.2016, 12:03

Hallo ersteinmal danke. Nein das gemeinsame Sorgerecht habe ich noch nicht.

0

Was möchtest Du wissen?