Hallo zusammen! Ich bin Fahranfänger und habe ein Auto geschenkt bekommen. Hat aber kein TÜV. Darf man mit einem Kurzzeitkennzeichen (zur Werkstatt) fahren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mann, ich habe hier wieder nur Halbwissen und Mist gelesen .....

Wenn das Fahrzueg abgemeldet ist, kannst Du Dir ein Kurzzeitkennzeichen holen. Wenn der Wagen keinen "TÜV" (das heißt eigentlich "Hauptuntersuchung") mehr hat, bekommst Du eine Auflage, dass Du damit nur im Zulassungsbezirk und den Nachbarbezirken Fahrten unternehmen darfst, die im Zusammenhand mit der HU und der Mängelbehebnung stehen.

Ist das Auto zugelassen (angemeldet) bekommst Du dafür kein Kurzzeitkennzeichen., 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe das hier gefunden:

http://www.autobild.de/artikel/kurzzeitkennzeichen-neue-regeln-5335645.html

Danach darf man nicht mehr ohne TÜV fahren, mit Ausnahme zur nächstgelegenen Werkstatt. Dabei muss das Auto aber verkehrssicher sein.

In deinem Fall (zur Werkstatt, um TüV zu bekommen) müsste es also erlaubt sein.

Bessere Quelle(alles ist besser als Bild):

https://www.bussgeldkatalog.org/autokennzeichen/kurzzeitkennzeichen/#kurzzeitkennzeichen\_nur\_mit\_tuev


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Kein TÜV = keine Autofahrt, egal welches Kennzeichen. Also klar kannste hinfahren, musst ja iwie TÜV bekommen...aber bist halt überfällig, kostet das nicht Strafe?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?