Muss ich hierfür ein Gewerbe anmelden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn das eine einmalige/gelegentliche Tätigkeit bist, dann bist Du nicht nachhaltig wirtschaftlich tätig - das kannst Du ohne Gewerbeanmeldung (auch gegen Entgelt - Du kannst auch eine Rechnung ausstellen, damit der Selbständige die Kosten als Betriebsausgabe berücksichtigen kann - natürlich ohne Umsatzsteuer) - sofern Du nur Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit hast, sind max. 410 € bei Nebeneinkünften durch den Härteausgleich steuerfrei gestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du dafür kein Geld nimmst bzw. keine Rechnung ausstellst = nein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?