Hallo zusammen! Hat jemand Erfahrungen mit der Hormonspirale "Jaydess"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ob du sie verträgst oder nicht ist auch ganz individuell - hattest du
zuvor schon Probleme mit hormonellen Verhütungsmitteln, ist es bei der
jaydess auch gut möglich dass du mit nebenwirkungen reagierst - häufig
berichten die Frauen hier von permanenten schmierblutungen, schlechter
haut (augrund des fehlenden östrogens), gewichtszunahme etc. manche
haben aber auch gar keine Probleme.

Probleme die aufgrund einer
spirale auftreten können sind: Rückenschmerzen, Unterleibsschmerzen,
blutungsveränderungen - meist hängt dies mit der Größe der Spirale
zusammen. Auch wenn jaydess schon kleiner ist als andere Spiralen, ist
sie für mahnche junge frauen immer noch zu groß.

Ich habe mich für die Kupferkette entschieden und kann sie wirklich
sehr empfehlen, verwende sie schon fast 3 Jahre und bin sehr zufrieden
(sowie mittlerweile viele meiner Freundinnen auch). Die kette ist eine
Neuentwicklung der herkömmlichen Spirale und wird gerade für junge
Mädchen, die ohne Hormone verhüten möchten sehr empfohlen.

Die Kette hat viele Vorteile gegenüber der Spirale - weniger starke
blutungen, weniger Nebenwirkungen, keine Probleme mit der Passform
--> daher keine Bauch und Rückenschmerzen wie man es oft bei der
Spirale mitbekommt. Sie ist besonders für junge Frauen geeignet (sie
beeinflusst den späteren Kinderwunsch nicht!!!) Ich finde eine
Langzeitverhütungsmethode ohne Hormone ist das richtige für mich. Wirkt
für 5 Jahre, ohne Hormone, Pearl Index liegt bei 0,1-0,5 also sehr
sicher, und du kannst sie nicht vergessen oder Anwendungsfehler begehen.
Die Einlage hat weh getan....aber es ist wirklich auszuhalten....das
ganze war nach 10 Minuten (inklusive Ultraschall und Voruntersuchung)
schon vorüber....und dannach hatte ich ein bisschen Bauchweh....wie bei
der Periode auch. Ich finde dafür dass man dann 5 Jahre keine Sorgen
mehr mit der Verhütung hat, kann man da mal kurz die Zähne
zusammenbeißen....aber auch hier gilt: für jede Frau scheint es anders
zu sein....ich wollte danach im Bett liegen und eine Freundin von mir
ist
danach direkt shoppen gegangen ;) .... Ich habe den faden sehr kurz
schneiden lassen und mein Partner hat ihn noch nie gespürt - am besten
thematisierst du diese angst mit deinem Gyn, er wird sich dann schon um
den Faden kümmern - er kann auch jederzeit den Faden im Nachhinein
nochmals kürzen.Eine gynefix arzt in deiner
nähe findest du hier und es ist auch ganz entscheiden wichtig, dass du
zu einem speziellen GyneFix arzt gehst (ein anderer wird dir vermutlicuh
eher wieder die Hormonspirale empfehlen wollen):

http://www.verhueten-gynefix.de/aerztefinder

Ich würde gänzlich die Finger von Hormonen lassen.

Ich habe die Kupferkette (Gynefix) und bin mehr als zufrieden. Die Kupferkette ist quasi eine Weiterentwicklung der Kupferspirale und gerade für junge Frauen die noch nicht geboren haben super! Zudem hat sie weniger Nebenwirkungen als die Spirale.

Wenn du noch Kinder möchtest kann die Kette einfach problemlos gezogen werden und du kannst sofort wieder schwanger werden.

Bei Hormonen ist das ja nicht unbedingt ganz so einfach.

Hallo. Ich hab mich nach langem überlegen auch entschieden, mir die Jaydess legen zu lassen. Seit ich 13 bin habe ich alle erdenklichen Pillen durch versucht und nie eine richtig vertragen. Die Pflaster fand ich toll bis ich ne Pflasterallergie gekriegt habe. Mit dem Ring in der Scheide kam ich auch nicht klar. Jetzt bin ich 28 und 2 gynäkologische Endokrinologen haben mir empfohlen es mit der Jaydess zu versuchen. Gestern habe ich eine Scheidentablette einlegen müssen, um den Muttermund weich zu machen. Heute ging ich zum einsetzen hin. Von der Scheidentablette bekam ich Bauchkrämpfe wie wenn ich meine Periode habe. Nicht schlimm. Dann nahm ich 2 Std vor dem Termin eine Ibuprofentablette. Das wurde mir gesagt. Das einlegen war unangenehm aber wirklich nicht schlimm. Der einzige Moment wo es ein bisschen weh tat, als sich die Arme der Spirale ausgedehnt haben. Dann wurden die Fäden kurz abgeschnitten und schon war ich fertig. Man hat kurz per Ultraschall geschaut, ob sie richtig liegt und alles war fertig. In 4 Wochen geh ich zum nächsten Ultraschall, wenn bis dahin nichts mehr besonderes ist. Ich kann nur sagen, es war nicht ansatzweise so schlimm, wie ich es dachte. Und wenn ich sie gut vertrage, bin ich in 3 Jahren zum Wechsel wieder da. Liebe Grüße Michaela

Willst du oder jemand aus deinem Umfeld sich die einsetzen lassen? Ich habe keine Erfahrungen mit der Hormonspirale, dafür habe ich mir die Kupferspirale einsetzen lassen, damit ich meinem Körper KEINE Hormone mehr zufügen muss!!!! Ich bin  bis jetzt zufrieden mit der Spirale (Blutungen waren stärker und unterleibsschmerzen auch, aber alles aushaltbar!)

July1501 11.02.2016, 17:12

Sie wurde mir vorgeschlagen, wobei ich auch nichts mehr von Hormonen halte und diese auch gar nicht mehr vertrage. Aber sowas wird einem dann vorgeschlagen -.-

0
July1501 11.02.2016, 17:27

Auch wenn die Familienplanung noch nicht abschlossen ist? Bin 29 und habe noch keine Kinder.

0
Eirene2007 15.02.2016, 09:44
@July1501

Ja, es gibt die Spirale und Kette. Die Kette soll laut meiner FÄ für Frauen in den Wechseljahren oder mit keinem Kinderwunsch mehr sein. Ich bin 20 und ich glaube kaum, dass mir meine FÄ die Spirale empfohlen hätte, wenn sie für Frauen ohne weiteren Kinderwunsch wäre....

Und sie ist billiger als die Hormonspirale (Kupferspirale: 200€, kostenlos bei unter 18-Jährigen).

0
Marella01 15.02.2016, 12:27
@Eirene2007

Die Kupferkette ist die erste Wahl für Frauen, die noch keine Kinder bekommen haben, aufgrund ihrer sehr kleinen und flexiblen Größe. Normal große Spiralen, sind meist zu groß bei jungen Frauen/ohne Kinder, und können so zu verwachsungen und Vernarbungen führen, weshlab sie von manchen Frauenärzten nicht gerne eingesetzt werden, wenn die Frau noch keine Kinder hat.

1

Was möchtest Du wissen?