Hallo zusammen! Folgendes ich gehe in die Berufsschule.. Wir haben letzte Woche eine klausur geschrieben bei der mein sitznachtbar abgeschrieben hat?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn ich du wäre, würde ich sagen dass er bei dir abgeschrieben hat. Das ist dein gutes Recht!! Mag zwar sein dass du nicht so bist, aber es geht ja auch einerseits um DEINE Note, welches ja schon wichtig für deine Zukunft ist.

Wenn du es sagst, hast du zwar die A-Karte beim Mitschüler, aber dann weiß er auch, dass es keine gute Idee wäre ein zweites mal bei dir abzuschreiben xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine gute Frage, ob der Lehrer das darf. Meiner Erfahrung nach tun sie das einfach. Bestehe doch darauf, dass Du die Arbeit nochmal schreiben darfst. Schliesslich ist es Dein Recht Deine Unschuld zu beweisen, da Du verurteilt wirst, ohne Beweise. Ansonsten musst Du wohl oder übel sagen, dass dein Nachbar abgeschrieben hast. Du belohnst ihn für seine Dummheit und bestrafst Dich gleichzeitig. Das hat nichts mit Verpfeifen zu tun, sondern mit Gerechtigkeit!

Offenbar ist es ihm egal, was mit Dir passiert. Ist das fair?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexmohren
23.06.2016, 10:43

Vielleicht hast du recht

0

Zwei möglichkeiten:

1. Du bittest deinen Sitznachbarn aus Loyalität denem Leherer die Wahrheit zu sagen

2. Bitte den Lehrer die Klausur an Ort und Stelle (Vielleicht in einer Ecke während des Unterrichts neu schreiben zu dürfen, damit er sich überzeugen kann dass du es kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weiss dein Mitschüler, dass auch du gafahr läufst eine 6 zu kriegen weil er von dir abgeschrieben hat? Denn wenn er dies weiss und sich trotzdem nicht dazu bereit erklärt, vor eurem lehrer zuzugeben, dass er von dir abgeschrieben hat und du die 6 nicht verdienst, rate ich dir, zu petzen.

Petzen ist zwar nicht sonderlich edel aber es geht um deine note und deine zukunft, und die ignoranz deines mitschülers ist ebenfalls nicht edel also was solls

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexmohren
23.06.2016, 10:43

Hast recht !

0

Hier wäre Dein Mitschüler am Zug. Denn er bekommt in jedem Fall eine 6. Also kann er auch zugeben, dass er abgeschrieben hat. So würdest Du eine Note entsprechend der Leistung bekommen.

Wenn für den Lehrer nicht überprüfbar ist, wer von wem abgeschrieben hat, darf er beide Arbeiten mit 6 bewerten.


Täuschungsversuch in der Klausur | D.A.S. Rechtsportal | D.A.S. - Die ...

www.das.de › ... › Rechtsportal › Schule & Unterricht › Noten & Zeugnis
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja der Lehrer darf das, wenn er nicht weiß, wer von wem abgeschrieben hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde deinen kollegen eiskalt verknacken ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwickmühle, entweder beim Lehrer oder Mitschüler ziehst du die A-Karte. Schlag den Lehrer doch vor die Sachen nochmal mündlich abzufragen und dann wirst du ja die Antworten wissen und der Mitschüler nicht. Dann soll der Lehrer dadurch entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexmohren
23.06.2016, 10:38

Leider lässt der Lehrer mit sich nicht sprechen ich meine ich bin auch etwas lauter geworden weil es mich schon sehr aufregt.

0
Kommentar von Nico63AMG
23.06.2016, 10:39

Dann geh zu einem anderen Lehrer und sag ihm das.

0
Kommentar von alexmohren
23.06.2016, 10:40

Ja das wird der nächste Schritt nur will ich mich in der Sache absichern das ich recht habe das er das nicht darf

0

Was möchtest Du wissen?