Hallo zusammen. Es geht um die Verkeilung zweier Autos. Kommen leider nicht weiter. Könnt ihr uns helfen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

i) Die kinetische Energie des LKW bei einer Masse von 38 t und 80 km/h verteilt sich auf 39,5 t nach dem Aufprall. Ein simpler Dreisatz sollte ausreichen: 38 t * 80 km/h / 39,5 t = ? in km/h

ii) Die ermittelte Geschwindigkeit aus i in m/s umrechnen (durch 3,6 teilen), und dann die Beschleunigung mit Hilfe von der umgewandelten Formel von s = 0,5 * a * t wobei man t aus der v = s / t erhält, denn die Geschwindigkeit des LKW wird im Vergleich zu der des PKW nur unwesentlich geringer.

iii) Die Fallbeschleunigung auf der Erde ist 9,81 m/s² Die erhaltene Beschleunigung aus ii durch 9,81 m/s² teilen, und Du hast das Ergebnis.

iiii) F = m * a Du brauchst dahingehend nur die Beschleunigung des PKW innerhalb des erwähnten Meters und die Masse von 6 kg, die bereits angegeben ist. Das Ergebnis erhältst Du in N (Newton).

iiiii) Auch hier gilt wieder F = m * a ausgehend von der Nutzung des Dreisatzes und der Fallbeschleunigung auf der Erde. Also
6 kg * a (aus ii) / 9,81 m/s² = ? in kg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?