Hallo zusammen, ab wann kann meine Tochter selbst entscheiden, mich sehen zu wollen?Ich habe gehört ,sie kann bereits mit 14 den Wunsch äußern...?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Tochter hat seit ihrer Geburt ein Recht auf Umgang mit beiden Eltern (BGB § 1684: https://dejure.org/gesetze/BGB/1684.html), woraus sich das Umgangsrecht für dich ergibt, wenn du als ihr Vater eingetragen bist.

Du selbst könntest einen Umgang über das Familiengericht einfordern...

Seit 2012 haben übrigens auch unverheiratete Väter einen Anspruch auf das gemeinsame Sorgerecht mit der Kindsmutter - und können dieses auch gegen den Willen der Kindsmutter beim Familiengericht einfordern, wenn dadurch das Wohl des Kindes nicht gefährdet ist....  - Also auch du könntest dieses Recht jetzt noch einfordern.....

Du solltest dich mit der Mutter des Kindes verständigen - und ihr ggf. die Alternativen aufzeichnen, wenn sie den Umgang mit dem Kind weiterhin boykottieren sollte.....

du machst es dir schon ziemlich einfach, findest du nicht? 12 jahre verschwindest du aus dem leben und kümmerst dich um garnichts. jahrelang hat dich nicht einmal interessiert, was mit deiner tochter ist.

ihr zu erzählen, mutti wollte das nicht, ist schon massiv gelogen und manipulativ. wie oft hast du zur mediation geladen beim jugendamt um elterngespräche zu führen? wie oft warst du vor gericht um das umgangsrecht durchzusetzen? wo sind die umgangsbeschlüsse zu deiner erfundenen geschichte? von daher wird die geschichte schon schlüssig sein, die mutti der tochter erzählt hat.

nun trabst du also an, fängst an wie ein stalker deine tochter über facebook zu belöffeln, statt dich bei mutti vor die tür zu stellen um dich vorzustellen. weiterhin um mit ihr gemeinsam das weitere vorgehen zu besprechen und wenn nötig eben vor dem jugendamt. vater wird man nicht einfach, weil man einmal getroffen hat, sondern dadurch das man sich jahrelang gekümmert hat.

ein nachmittag mit eis essen oder shoppen, ergibt keine vater-tochter-beziehung. du bist der nette onkel, der die neugierde des kindes mal kurz gestillt hat. du bringst das kind dazu, ihre mutter anzulügen, statt die sache als erwachsener selbst in die hand zu nehmen.

das kind hat ein recht auf umgang mit beiden eltern. dieses recht hättest du seit jahren durchsetzen können. wie erklärst du also dem richter, wo du die ganzen jahre warst? das du dich um garnichts kümmerst und jetzt plötzlich fällt dir ein, dass du ein kind hast? - wenn du es also durchsetzen willst, solltest du mit mediation anfangen. wenn die nicht fruchtet, eben vor gericht. heimlichkeiten wie in deinem fall, sprechen nicht für erwachsenes verhalten. stell das ab.

Dem kann ich mir nur volll und ganz anschließen.

12Jahre? Hallo?

Du hast eure Tochter zuletzt gesehen, als sie ein Kleinkind war, sie zog sich noch an der Tischkante hoch.

Mit 13,5Jahre ist sie quasi eine junge Frau....da geht mir die Hutschnur hoch.

Ich kann nur hoffen, dass deine Tochter (und wenn Mama den Tipp gibt) dich fragt, was du alles in Bewegung gesetzt hast, um sie zu sehen.

Auf den Schrank voller Aktenordner, wie du die Behörden und Gerichte beschäftigt hast, bin ich gespannt.

Ach? Hast du nicht? Du hast gejammert? Die böse Mama ist schuld?

Hey, kleiner Tipp unter Freunden, mach den Vaterschaftstest, vielleicht umarmsst du das Sperma eines anderen....

Leute wie du, machen es Leuten wir mir, schwer. Für Leute wie dich, müssen sich Leute wie ich, auf einem Elternabend (das ist die Veranstaltung am Abend, für die Eltern früher Feierabend machen um sich dann oft sinnloses Zeug anzuhören und dem Lehrkörper Respekt zu zollen) rechtfertigen.

Aber tröste dich, sein ein guter Papa, ein echter Checker-Daddy und kauf ein neues IPhone.....ach ja, ein paar PrePaid-Karten und vergiss nicht die Lütte auszufragen, ob die doofe Mutti mittlerweile ein neues Boy-Toy hat.

Am Ende hoffsst du noch, dass deine Ex auf dich wartet....

0

Was möchtest Du wissen?