Hallo zusammen, Diskrete Signalerhebung der Pars intermedia und des Hinterhornes des Innenmeniskus. Was heißt das?

2 Antworten

Garantiert steht eine Beurteilung und Diagnose unter dem Befundbericht.... aber, das oben sind nur Bilddetails... die zur Befundung beitragen....

Kann jemand ein Mrt Befund übersetzen?

Hallo, ich war vor zwei Wochen beim MRT zwecks meines noch immer schmerzenden Knies. Mittlerweile habe ich 3 OP´s hinter mir seid Sept´14 Sept ´14 Lateral Release Febr´15 Mikrofrakturierung Mai´15 Spiegelung Mein Knie ist seid Sept 14 fast doppelt so dick wie mein anderes, es befindet sich kein Wasser darin, sondern eine Schwellung der Umschlagsfalte oder so. Nehme seid ca 3 Wochen 2x tägl Tilidin Im Mai 15 stellte sich heraus das nicht sehr viel an Knorpelsubstanz gewachsen ist, und es eine ACT empfohlen wird. Da dieser Doc die OP nicht durchführt war ich bei einer Sportklinik, die wollten zur behebung des Knorpelschadens erstmal ein neues MRT. Ich war dann am Dienstag erneut dort, nun heißt es ich solle weiterhin KG machen, es ist nichts weiter notwendig. Wenn es in 3 Monaten nicht besser sei solle ich nochmal kommen. Ich weiß nicht genau was in meinem MRT befund drin steht, aber das was ich raus lesen konnte war, Knorpelschaden grad 4, der wird durch die KG auch nicht besser. Kann mir jemand näheres zu meinem MRT sagen?

Hier mein Bericht:

Befund: Diskrete Signalalterationen der Menisken (1 Gradig) Allerdings begonnener Extrusion des Innenmeniskus-Vorderhornes und der Pars intermedia. Der Knorpel im medialen und lateralen Kompartiment von normaler Dicke und unauffälligem Signal. Im Femoropatellargelenk mehrere Suszeptibilitätsartefakte bei fokal bis 4 Gradigen Knorpeldefekten der Crista sowie der medialen Facette bei Typ 2 Konfiguration. Kein Erguss, keine Bakerzyste.

Beurteilung: Fokal bis 4 gradig Chondropathia patellae

Ich weis echt nicht mehr weiter, ich werde mir jetzt nochmal eine andere Meinung einholen, mal schauen was der Doc meint. Danke euch schon mal.

...zur Frage

Wer kann mir diesen MRT Bericht erläutern? Kann mir jemand sagen wie es weiter geht? Erneute OP?

Hallo Zusammen, habe heute den Bericht vom MRT (Knie) bekommen. In diesem steht folgendes: Ein subkortikales Knochenmarködem besteht am MTP. Hier in der zentralen Belastung Fläche ca. 6mm großer tiefer Knorpelulkus. Am lateralen Gelenkspalt auch mäßige arthrotische Anbauten. Übrige Knochenstrukturen unauffällig. Deutlicher Erguss, mäßige peri patellare Reizung, fokale Signalanhebung in der proximalen Patellasehne, keine popliteale Zyste. Der Innenmeniskus ist unauffällig, der Außenmeniskus hat kleine Rissbildung am freien Ende und eine Degeneration in der Basis der Pars intermedia. Regelhafte Darstellung des Bandapparates. 1. Fokale Grad IV Chondropathie mit Knochemparkreizung MTP 2. Lokoregionär Rissbildung am freien Ende des Außenmeniskus 3. Deutlicher Reizzustand, Patellaspitzensyndrom

Wer kann mir etwas dazu sagen? Wurde im November erst am Meniskus operiert und nun das. Muss ich wieder operiert werden oder wie geht es weiter?

...zur Frage

Erläuterung MRT -Befund nach Innmeniskusriss am Hinterhorn?

Wer versteht das?

Geringe subchondrale Sklerosierung patellar sowie im femoralen und tibialen

medialen femorotibialen Kompartiment.

Kleine Geröllzysten bzw. Knochenmarködemzonen am medialen Femurkondylus. Geringe Knochenmarködemzone im Ansatzniveau der hinteren Innenminiskuswurzel.

Ausgeprägter Gelenkerguss. Im superioren Recessus (Schleimbeutel) lineare, ventrale Signialminderungen, in erste Linie verkalkungsassoziiert. Darüberhinaus jedoch keine weiteren villonodulären Veränderungen insbesondere auch keine Zeichen der vermehrten Pigmentierung.

Geringes parartikuläres Weichteilödem.

Knorpel

Fissurale Knorpeldefekte älterer Genese an der medialen Patellafacette. Viertgradiger Knorpeldefekt im femoralen Patellagleitlager medial am Übergang zur Hauptbelastungszone. Die übrige Knorpeldeckung intakt.

Menisi

Komplettriss, radiär an der hinteren Innenmeniskuswurzel. Gering Subluxation der Pars intermedia. Flächige Signalanhebung im Hinterhorn und der Par intermedia. Unauffälliger Außenminiskus

Beurteilung

Akuter radiärer Komplettriss der hinteren Inneneniskuswurzel mit geringer Subluxation der Pars intermedia mit angrenzendem Ödem im Hinterhorn und der Pars intermedia dd ausgeprägte mukoide Degeneration Geras I.

Ausgeprägter reaktiver Gelenkerguss. Er stellt sich ventral im superioren Rezessus eine Verkalkungsformation länglich dar, dd möglicherweise alt posttraumatisch mit Verkalkung, die Veränderungen passen jedoch nicht sich zu einer PVNS, da ansonsten keine Veränderungen diesbezüglich abzugrenzen sind.

Initiale Gonarthrose medial betont im femoralen Patellagleitlager mit Chondropathie Grad IV. Alte fissurale Defekte dd Chrondropathie Grad III an der medialen Patellafacette.

 

...zur Frage

MRT t2_medic_sag. Sind Auffälligkeiten sichtbar?

Ich habe schon eine andere Frage mit weiteren Bildern des MRT´s gestellt. Kann mir jemand Auffälligkeiten (zum Beispiel rupturiere Kreuzbänder oder weiteres) nennen. Ps.: mir ist bekannt das ein Arzt für die Diagnose unumgänglich ist, dieser Hinweiß ist also nicht nötig ;)

Vielen Dank für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Kann jemand meinen MRT Befund übersetzen?

Ich hatte im Februar dieses Jahr einen Snowboardunfall und seither tat mein linkes Knie immer weh. Letztendlich hatte ich jetzt ein MRT und verstehe nur Bahnhof im Befund... BEFUND : Regelrechte Stellung, unverdächtiges Markraumsignal. Innenband abzugrenzen, durchgängig, kein auffälliger Befund, übrige Bänder sind ebenfalls durchgängig erkennbar. Eine mediale Pica liegt vor. Innenmeniskus mit Signalanhebungen im Hinterhorn, aber keine Unterbrechung der Artikulationsflächen. Außenmeniskus ist ohne Befund. Intraartikulär nur gering Flüssigkeit, aber keine Barkerzyste. Unauffällige Patellarsehne. Keine höhergradigen umschriebenen Knorpelschäden BEURTEILUNG : 1. Kein Hinweis auf eine Partialläsion des Innenbandes, keine sonstige Bandverletzung nachweisbar 2. Innenmeniskus bereits mit deutlicher Signalveränderung im Hinterhorn, aber keine Unterbrechung der Artikulationsflächen. Außenmeniskus ist unauffällig 3. Keine höhergradigen umschriebenen Knorpelschäden, kein Erguss

Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?