Hallo zusamen, was hat ein Elektroinstallateur alles in seinem Transportwagen und wie sieht so ein Wagen von innen aus?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wie mein kollege es schon schrieb. so ganz pauschal kann man das nicht sagen. es kommt ganz auf das fahrzeug und den schwerpunkt an...

also in meinem fahrzeug befinden sich ganz grob gesagt:

  • SDS MAX Bohr-und Stemmhammer
  • SDS Bohr- und Stemmhammer
  • 2-Gang Schlagohrmaschine (1000 W) + Diamantbohrkrone
  • Stichsäge
  • Winkelschleifer Ø 230 mm
  • Winkelschleifer Ø 125 mm
  • Säbelsäge
  • Vibrationssäge (Multitool)
  • Akkuschauber 18 V
  • Akku-Winkellschleifer 18 V
  • Akku-Bohrhammer 18 V
  • Akkuschrauber 10,8 V
  • Wasserwaage 1200 mm
  • Wasserwaage 800 mm
  • Wasserwaage 300 mm
  • Kabeltrommel 50 m 2,5 mm²
  • Verlängerungskabel 10 m 1,5 mm²
  • Nylonkabelzugdraht
  • Kabelschere
  • Hexagon Presszangen 6-50mm² und 16 - 120 mm²
  • 2 LED Strahler 30 W
  • Isolationshandschuhe
  • normale arbeitshandschuhe
  • gehörschutz
  • schutzbrille
  • vollgesichtsschutz
  • Staubsauger
  • schlitzfräse
  • Stehleitern 3 und 5 Stufen
  • Hartschalenhelm

jede menge verschiedenes material, wie schrauben, dübel, Kabelschutzrohr, Kabelkanal, kabel in gänigen arten, Gips und natürlich der voll ausgestattete werkzeugkoffer mit schraubendrehern, multimeter, diversenen zangen, Duspol hammer etc... eben alles was man als elektriker so benötigt.

das war jetzt im groben, das was mir einfällt. kommt je nach Baustelle natürlich noch das ein oder andere dabei.

lg, Anna

Da gibt es keine pauschale Antwort drauf.

Was jeder im Wagen haben sollte:

Tasche/ Koffer mit Kleinwerkzeug

Leiter ca.1,5-2m hoch.

Je nach Tätigkeitsschwerpunkt:

Bohrmaschine, Akkuschrauber, Multimeter, Stemm- und Gipswerkzeug, Taschenlampe, Sicherheitssack mit Werkzeugen zum Arbeiten unter Spannung, Staubsauger, Einzughilfe, Dosen-/ Schlitzfräse, Säbelsäge u.a.

Material je nach Einsatzgebiet:

Leitung, Kabel, Befestigungsmaterial, Gips, Klemmen, eine kleine Auswahl Schaltermaterial, Sicherungsmaterial, Verdrahtungsmaterial, Schalterdosen, u.a.

Manch einer fährt seine ganze Werkstatt/ Lager spazieren und ein anderer muss für jede Schraube zum Großhändler fahren.

Die Idee hinter der Aufgabe ist das Du selbständig recherchieren sollst.

Vor allem an Deinen subjektiven Eindrücken kann der Lehrer sehen ob Du selbst recherchiert hast oder ob Du von irgendwem nur eine Inventarliste erhalten hast.

Rufe also mal bei einen ortsansässigen Elektriker an (Telefonbuch). Möglichst in Deiner Nähe. Schildere ihm höflich Deine Aufgabe und bitte ihn darum das er Dir seine rollende Werkstatt zeigt und etwas erklärt.

Fast alle werden dies gern tun. Frag am besten auch ob Du ein paar Fotos machen darfst, das wird Dir später beim Schreiben helfen.

Nimm Block und Stift mit und notiere Dir wenigstens die wichtigsten Werkzeuge und Materialien, denn die meisten Begriffe werden Dir neu sein.

Die richtige Antwort auf alles: Das kommt darauf an.

Ich hatte nur ein kleinen Hundefänger.

neben dem Material was je nach Baustelle abweicht und dem Werkzeugkoffer mit Schraubzieher, Maul-,Imbuss-,Torx-,und Steckschlüssel sowie Lastprüfer, Vielfachmessgerät, Durchgangsprüfer, Zollstock, Schlagschnur,Gipsmolle, Spachtel, Messer, Seitenschneider, Spitz-,Kombi-, Wasserpumpenzange, Bits und Halter, waren Staubsauger, Holzschrauben und Dübel alle Größen, Sicherungen diverse Größen , Winkelschleifer, Bohrhammer, Kabelroller, Akkuschrauber, verschiedene Schellen, eine Decke, und immer auch ein Schukostecker und Kupplung ständig an Bord

Alles kann da drin sein. Das ist nicht genormt. Ebenso haben nicht alle Elektriker dasselbe im Auto.

Schau doch mal in einen solchen hinein bzw. frag einen Elektriker, ob du dir den von innen ansehen kannst. :-)

In der Regel ist darin alles, was er für seine Arbeiten benötigt:

- Sein Werkzeugkoffer*

- Sein Pausenbrot

- Bohrmaschine, Akkuschrauber, Bohrer, Bits, Bohrkronen

- Fräse zum Schlitzen, Bohrhammer/Hilti

- Sägen

- Leitern

- Baueimer, Gips

- Schutzkleidung, Bauhelm, Sicherheitsschuhe

- Große Wasserwagen

- Leitungen und Kabel verschiedenster Art 

- Installationsmaterial: Dosen, Leuchten, Leuchtmittel, Schalter, Steckdosen

- Neo- und Diazedsicherungen in allen Formen und Farben

- Schrauben, Dübel, Nägel, Kabelschellen

- Kabeltrommeln, Mehrfachsteckdosen und Verlängerungskabel  (auch ein Elektriker braucht Strom von "weit her" bzw. vom Bauverteiler)

- FI-Steckdose (hilfreich, um sich kurzfristig-provisorisch eine Steckdose für die Bohrmaschine zu legen, wenn keine vorhanden ist)

- evtl. weitere Mess- und Prüfgeräte

- Schild mit "Nicht anschalten, es wird gearbeitet" drauf

- Kehrschaufen und Besen

- Angesammelter Bau-Dreck incl. Käfer und Spinnen

- Diverse Kisten, Regale und Boxen für die Unterbringung

- Feuerlöscher

- Zu guter letzt: Warndreieck, Verbandskasten, Sicherheitsweste und Verbandskasten xD

*Da ist meist drin: Zangen aller Art, Schraubendreher und Steckschlüssel, Zollstock, Imbus, Spannungsprüfer, Durchgangsprüfer, Bleistift, Wasserwaage, Hammer, meißel

Werkzeuge, mit denen auch bei eingeschalteter Spannung gearbeitet wird, sind besonders isoliert.

Was möchtest Du wissen?