Hallo, zählt zur der Bilanzsumme auch das Inventar. Also würde zu der aufgestellten Bilanzsumme der Deutschen Bahn auch deren ganzen Züge (bsp.) gehören?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Inventar ist das Ergebnis einer Zählung, Messung, Schätzung und am Ende einer Bewertung. Nämlich aller aktivierungspflichtigen Wirtschaftsgüter, die sich im wirtschaftlichen Eigentum des Unternehmens befinden.

Deshalb sind unter Sicherungsvorbehalt gelieferte Waren oder Güter eben auch in der Bilanz des Empfängers zu erfassen.

Die Werte der Inventur sind bei Waren nach steuerlichen Bewertungsvorschriften zu ermitteln. Die des restlichen Anlagevermögens auch. Allerdings gibt es da noch handelsrechtliche Vorschriften. Die ggf. berücksichtigt wurden.

Dann muss, wenn diese nicht im Einklang mit dem Steuerrecht stehen eine Überleitungsrechnung vom Handelsergebnis zum Steuerergebnis aufgestellt werden.

Das Inventurergebnis ist also im eigentlichen Sinne gar nichts anderes als eine Bilanz. Dort wird lediglich auf die Ermittlung des Eigenkapitals und des Betriebsergebnisses verzichtet.

Auch kleine Unternehmen bilanzieren. Auch da ist jedes Anlagegut, dass länger als ein Jahr bestimmt wurde dem Betrieb zu dienen entsprechend im Anlagevermögen zu benennen.

Die anderen Vermögensgegenstände landen soweit eine Pflicht zur Bilanzierung besteht im Umlaufvermögen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?