Hallo, wurde mit restalkohol von 0,38 Promille erwischt befinde mich aber noch in der Probezeit und habe schon eine Probezeitverlängerung, was erwartet mich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten


Wenn du nach dem ersten A-Verstoß bereits am Aufbauseminar etc. teilgenommen hast, sind die Konsequenzen nicht so schlimm:

Bei einem zweiten A-Verstoß gibt es eine erneute finanzielle Strafe und Post vom Amt, in der die Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung empfohlen wird (Kosten ca. 400 Euro). Das ist aber freiwillig.

Bei einem 3. A-Verstoß musst du zur MPU - nimmst du nach dem 2. A-Verstoß an der empfohlenen Beratung teil, muss du nach dem 3. A-Verstoß nicht zur MPU.


Vielleicht einfach mal langsam anfangen Verantwortung zu zeigen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist laut Bußgeldkatalog ein erneuter A-Verstoß in der Probezeitverlängerung - damit ist der Füherschein weg.

http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-probezeit/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tooomix
16.10.2016, 18:17

Das ist mir auch bewusst, aber Wielange und bekomme ich ihn einfach wieder oder was muss da dann gemacht werden?

0

Das wird den Entzug der Fahrerlaubnis nach sich ziehen.

https://www.bussgeldkatalog.org/probezeit/alkohol/


"Es drohen drei Punkte in Flensburg, eine Freiheits- bzw. Geldstrafe
sowie ein mindestens sechsmonatiger Führerscheinentzug.
Wiederholungstäter müssen außerdem mit einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) rechnen."




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?