Hallo wir wollen mit einem auto ins urlaub aber was für eins?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Fünf Leute, von denen jeder nicht mehr als 420 Euro zum Auto beizusteuern bereit oder in der Lage ist und von denen keiner Ahnung von Autos hat (sonst müssten sie ja nicht ausgerechnet hier nachfragen), geschweige denn in der Lage wäre, irgendwas instand zu setzen, falls sich unterwegs was ergeben sollte.

Das klingt einerseits wie das Gegenteil von einem schlauen Plan, andererseits aber nach einem potenziell lustigen Abenteuer (wobei natürlich ein gewisses Risiko besteht, den Einsatz komplett abschreiben zu müssen.)

Dummerweise braucht ihr rein vom Platz her mindestens so was von Galaxy-Größe, eigentlich eher einen Bus. Die erste Galaxy/Alhambra/Sharan-Generation gilt es eigentlich zu vermeiden, andererseits müsst ihr in dem Preisbereich so ziemlich nehmen, was ihr kriegen könnt, denn Busse sind mit ihrem Nutzwert immer entsprechend gefragt. Da kommt es schon eher auf Zustand und Pflege an. Ihr müsst da einfach mal kucken, was bei euch in der Nähe so angeboten wird, denn für eine Grotte aus dem Preisbereich würde ich nicht unbedingt auch noch quer durch die Republik 700 km zur Besichtigung anreisen. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Ich krieg da bei Mobile.de bundesweit insgesamt nur so ungefähr 550 Autos angezeigt, die auch nur grob zu euren Kriterien passen. Und davon sind die Hälfte alte Opel Zafira, der ist natürlich viel zu klein. Von dem Zeug, was da so angeboten wird, würde ich vermutlich noch am Ehesten auf einen Kia Carnival gehen, da kriegt man so mit das meiste Auto fürs Geld, eigentlich stehe ich ja mehr auf Hyundai bei den Koreanern, aber der Carnival ist noch mal lockere 20 cm länger als der Trajet (ebenso wie Eurovans a la Peugeot 807).

Gut wäre, wenn ihr euch irgendwie als Gewerbetreibende ausgeben könntet, sonst könnt ihr die ganzen "nur Export" Grotten direkt abschreiben, bei denen die Händler keinen Bock haben, sich eine Gewährleistung ans Bein zu binden. Und ihr braucht natürlich mindestens noch ein wenig Rest-TÜV, sonst kriegt ihr das Ding nicht zugelassen, ohne eventuell etliche Tausender in eine TÜV-Reparatur zu stecken.

Einfach mal nach dem Kauf vorzeitig zur HU zu fahren ist dagegen keine schlechte Idee, da wisst ihr wenigstens, woran ihr seid, und vielleicht lassen sich gewisse akute Gefahrenquellen ja für kleines Geld vorher noch abstellen.

Je nachdem wo ihr hinfahrt - wenn es da LPG geben sollte, wäre es eventuell eine schlaue Idee, in der Anschaffung etwas mehr für ein derart umgerüstetes Fahrzeug auszugeben, weil damit könntet ihr auf den 10.000 km selbst gegenüber Diesel noch mal so ziemlich die Hälfte an Spritkosten sparen, also etliche Hunderter, und mit etwas Glück könnt ihr den ja nachher wieder verkaufen. Aber ein gescheites LPG Fahrzeug unter 4000 zu kriegen ist fast ausgeschlossen.

Diesel ist auch ok, weil ihr das Auto ja nur höchstens so ein bis drei Monate haltet und den größten Teil der Kfz-Steuer hinterher anteilig wieder zurück bekommt. Müsst ihr zwar erst mal in voller Höhe vorlegen, sind aber auch nur 400 Euro oder so. Allerdings wird es beim Kraftstoff je nachdem nur 200, 300 Euro rausreißen, je nach Spritpreisen unterwegs.

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1rtAtEVXo0X7xNvFe5gs0Mb2n9ei6dGYTIJ9DFw_uc6w/edit#gid=0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mietwagen wäre das Richtige. 2.100 € könnten dafür auch reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie siehts denn mit Gepäck aus? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheNoob38
13.07.2017, 02:16

Muss schon vollbeladen sein schlag iwas vor :)

0

10000km Urlaubsreise mit einer frisch gekauften 2000€-Gurke sind schon eine recht sportliche Ansage. 

Wo soll's denn hin gehen?

Wie wär's mit Flugzeug und Mietwagen bei Bedarf vor Ort?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nen Bus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?