Hallo, wir sind 4 Azubis und wollen in eine Wohnung ziehen. Kommt die Kalkulation so hin, wie sind eure Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was kommt noch dazu:

  • Haftpflicht- und Hausratversicherung
  • Eventuell Kosten für ein Auto (Sprit, KFZ-Versicherung, etc.)
  • Eventuell Kosten für Handyvertrag
  • Geld um mal ins Kino oder die Disco zu gehen

Wenn sich der Vermieter auf eine WG einlässt, kann man eine WG gründen. Ihr solltet euch nur im Vorhinein Gedanken über die Vertragskonstellation machen. http://ratgeber.immowelt.de/a/wg-mietvertrag-drei-alternativen.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versicherungen, Krankenkasse, Kleidung, Rücklagen für grössere Rechnungen, usw.  Es ist bestimmt machbar, wenn ihr auf Party und alles andere was Geld kostet komplett verzichtet, aber ob ihr das wirklich wollt, ist dann die andere Sache. In eine WG zieht man ja auch, um sich auszuleben und die schönen Seiten des Lebens zu geniessen, da ist so ein enorm enges Budget natürlich nicht optimal.. Und wenn mal jemand auszieht und ihr nicht direkt einen Nachmieter findet, müsst ihr auch noch diese Kosten zusätzlich tragen. 

Aber schlussendlich müsst ihr das natürlich selbst entscheiden. Wenn euer Vermieter einer WG zustimmt, ihr genügend Geld habt und alt genug seid, steht eurem Vorhaben nichts im Weg. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1836
26.10.2016, 15:04

Also arbeiten nebenbei in einer Diskothek und kriegen jedes wochenende 120€ das wollten wir dann für Sachen wie Kino usw verschwenden

0
Kommentar von whisper22
26.10.2016, 15:06

Ich habe noch eine Ergänzung zu dem "wenn einer auszieht". Vielleicht sind die 4 gute Freunde und denken noch nicht daran was passiert wenn einer die anderen hängen lässt und vielleicht passiert das wirklich nicht, aber denkt dran das auch ein Todesfall passieren kann.

1

Wenn der Vermieter nichts dagegen hat, ihr die Kaution aufbringen könnt, dann könnt ihr natürlich eine WG bilden. Steht euch bei Auszug nicht auch noch das Kindergeld zu, das eure Eltern für euch ggf. noch bekommen?

GEZ, Heizung, ÖPNV-Fahrkarte (oder wie kommt ihr zur Arbeit?) und ggf. Privathaftpflicht fehlen noch in der Berechnung, 100€ für Lebensmittel pro Monat pro Person ist sehr wenig, dafür 75€ für Hygiene recht viel.

Wir brauchen zu viert, bei immer selbst kochen (machen wöchentlich einen Speiseplan, sind Vegetarier), schlauen Einkäufen  und guter Vorratshaltung 150€ Haushaltsgeld pro Person  pro Woche inklusive Getränken,  Putzmitteln, Toilettenpapier, Waschmitteln usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

75 Hygiene???? Aber nur 100 Lebensmittel? Ziemlich schlecht verteilt. Aber sonst, ok. Und wenn ihr volljährig seid und der Vermieter da mitspielt, dürft ihr natürlich eine WG gründen. Achtet darauf, dass jeder einen separaten Mietvertrag hat, sonst habt ihr ein Problem, wenn einer ausziehen will.

Du musst unbedingt eine private Haftpflichtversicherung haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1836
26.10.2016, 14:59

Wären dann ja 400€ Lebensmittel

0

Was möchtest Du wissen?