hallo wir bekommen einen welpen wir sind 1 monat zuhause und ich muss dannach wieder in die arbeit der welpe würde ca. 6 stunden alleine zuhause sein kann ich?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo,

nein, das geht überhaupt nicht.

Der Welpe braucht schon 3 - 4 Wochen, bis er sich überhaupt bei euch eingewöhnt hat.

Und erst, wenn er sich wirklich bei euch eingewöhnt hat, dann kann man ganz behutsam beginnen, ihn mal eine Minute, oder auch zwei, alleine in einem Raum zu lassen. Und das muss man über Wochen machen, bevor man langsam beginnen kann, den Zeitraum auf mehrere Minuten auszudehnen.

Bevor ein Hund ca. 5 - 6 Monate alt ist, fällt es ihm ungeheuer schwer, von seinem Rudel getrennt zu sein, weil es ihm Angst macht, ihm seine Sicherheit nimmt. Erst ab diesem Alter kann man dann beginnen, das Alleinesein auf einen etwas längeren Zeitraum auszudehnen.

Mehr als 4 - 5 Stunden sollte ein Hund dauerhaft gar nicht alleine sein.

Lässt man bereits einen Welpen alleine, dann kann das zu dauerhaften Ängsten führen, die er dann durch die Umdekorierung der Wohnung abbaut, durch Unsauberkeit, durch permanentes Geheule und Gejaule. All das führt dann auch noch zu bleibenden psychischen Schäden.

Und bei der Anschaffung eines Hundes muss man immer auch im Hinterkopf haben, dass es Hunde gibt, die das Alleinesein niemals sicher und zuverlässig erlernen können - dann muss man den berühmten Plan B im Hinterkopf haben.

Bitte lasst unter diesen Voraussetzungen die Anschaffung eines Welpen sein - ihr tut dem Hund nichts Gutes und euch auch nicht.

dsupper 27.12.2016, 14:38

Ach übrigens - nicht nur die Trennungsangst ist ein Problem.

Ein Welpe kann auch im ersten halben Jahr seine Blase und seinen Darm noch gar nicht richtig kontrollieren. Wenn er muss, dann muss er - jetzt, sofort, direkt!

Und einhalten über einen Zeitraum von 6 Std. geht ebenfalls noch nicht. Macht euch also erstens auf 1001 Pfützen und Häufchen gefasst und zweitens auch darauf, dass der Hund es so niemals wirklich lernt, sicher stubenrein zu werden.

6
Azramo 27.12.2016, 17:56

Hallo ich habe heute eine lösung gefunden aber nochmal danke 

0
dsupper 27.12.2016, 18:12
@Azramo

Super, wie du es schaffst, innerhalb von 3 Std. eine Lösung für ein Problem zu finden, dass du die nächsten 12 - 15 Jahre haben wirst.

4

Nein.

Der Welpe sollte bis zum 5-6 Monat nie länger als ein paar Minuten alleine sein.

Dann kann man langsam mit dem Training anfangen in Minuten schritten.

Das ist Monate lange Arbeit bevor du mal bei 1-2 Stunden bist.

Das Maximum sollten auch nur 4-5 Stunden sein. 6 Stunden sind da schon ziemlich happig aber geht nach geduldigem Training auch. 

Such dir eine geeignete Lösung das der Hund nicht alleine ist die erste Zeit oder verzichte.

man kann keinen Hund und schon gar keinen Welpen 6 Std, alleine lassen!

unter diesen Umständen schafft man sich keinen Hund an! 

was glaubst Du wie die Wohnung dann aussieht? 

alles verunreinigt, kaputt gebissen und der Hund würde die ganze Zeit jaulen, bellen und heulen! 

das würde schon bald Ärger und auch die Kündigung nach sich ziehen!

Für einen Hund MUß man Zeit haben!

Bitte Bücher über Hunde kaufen und lesen!

Azramo 27.12.2016, 17:58

Hallo  ich habe eine lösung gefundne aber trotzdem danke 

0

Hallo,

Welpen sollten gar nicht alleine sein, ausgewachsene Hunde maximal vier Stunden täglich.

Tja, haste dir ja toll überlegt die ganze Sache.

Liebe Grüße

Azramo 27.12.2016, 17:57

Ich habe heute eine lösung gefunden aber danke 

0

Nein. Einfach nein. Selbst ein gut trainierter ERWACHSENER hund beibt ungern so lange allein. Einen Welpen lässt man das erste Jahr garnicht allein.
Entweder du fi.dest eine Lösung z.B. einen netten Nachbarn der aufpasst oder später ne HuTa oder du lässt es besser bleiben.

Hallo,

mir tut jedes Tier leid, das stundenlang alleine eingesperrt bleiben muss !

Ein Welpe braucht sicher 1 Monat Eingewöhnungszeit, oft auch länger, bis er stubenrein ist und nicht in alle Ecken pinkelt. Das muss man ihm mit ganz viel Liebe und Geduld beibringen.

Danach kommt dann die Lehrzeit, er muss lernen zu gehorchen, brav an der Leine zu laufen, etc. , wenn Du ihn alleine lässt, wird er vermutlich nur Unsinn machen, Kissen und Schuhe zerbeissen, etc. ...... vielleicht sogar so lange bellen und heulen, bis sich die Nachbarschaft beschwert.

Dies sind nur einige von vielen Möglichkeiten.

Besser wäre ein Hundesitter, eine Mutter, Schwester oder Oma, die sich tagsüber mit ihm beschäftigen könnte.

Liebe Grüsse

Azramo 27.12.2016, 17:58

Hallo ich habe eine

Lösung gefunden aber trotzdem danke 

Liebe grüße 

0

Deine Entscheidung ist ja bereits gefallen - du bekommst einen Welpen und musst ihn bald ziemlich lange alleine lassen.

Die Frage wäre besser VOR der Entscheidung gestellt gewesen.

6 Stunden sind schon ziemlich lang am Stück. Das heißt für dich dann jedenfalls, dass du vor der Arbeit bereits etwas mit deinen Hund unternehmen musst (spazieren, Kopftraining) und wenn du nach Hause kommst dann gleich nochmal gleich Zeit mit ihm verbringen.

LukaUndShiba 27.12.2016, 14:32

Der Welpe braucht 24/7 Betreuung und muss das allein bleiben erst langsam lernen.

Da hilft vorher und nachher beschäftigen nicht wenn der Hund unter Todes Angst die Wohnung zerstört, bellt und jault.

6
Azramo 27.12.2016, 17:59

Danke aber ich habe eine lösung 

1

Hallo, wenn du keine Zeit hast dann such dir eine Betreuung zB Hundekita! Alles andere ist Tierquälerei!

Frag lieber Freunde, Bekannte oder Familie ob sie in der Zeit auf den Hund aufpassen können aber ganz alleine zu sein tut ihm nicht gut

Wenn niemand zwischendurch nach dem Welpen sieht sind 6 Stunden alleine schon eine ganz schön lange Zeit... Allgemein sind 6 Stunden auch für ausgewachsene Hunde schon echt viel

Jerne79 27.12.2016, 14:40

Es hilft auch nichts, wenn dazwischen jemand nach dem Hund sieht. Ein Welpe braucht zwingend Anschluss an sein Rudel.

2

nein, kann man nicht, denn um einem Welpen die Stubenreinheit und das Alleine bleiben beizubringen, bedarf es mehr Zeit.  

Nein, das geht nicht. Es wäre Tierquälerei.

Ja. Du kannst ihn mit zur Arbeit nehmen. Meinen Segen hast du.

Was möchtest Du wissen?