Hallo, wieviel Birkenwasser darf man pro Tag trinken, oder sollte man trinken?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Birkenwasser ist das neue Trendgetränk. Es hat gute Inhaltstoffe, es soll auch gegen Rheuma, Gicht und Entzündungen helfen. Es ist auch ein Durstlöscher, dass heißt du oder Oma kannst soviel davon trinken wie ihr wollt. Es gibt keine Nebenwirkungen außer dann viel auf Toilette gehen.

Birkensaft wird ganz ordentlich wassertreibend. Wenn man davon bis max. 14 Uhr trinkt, sollte die Nachtruhe gut verlaufen. Dann eine Pause bis zum nächsten Morgen einlegen. 
Bei Gicht würde ich aber an deiner Omas Stelle erstmal bei Naturheilkunde schauen, was alles dort empfohlen wird.  Als erstes wird dort eine Ernährungsumstellung empfohlen. Witzig: ein  paar Portionen Kirschen sollen auch gegen Gicht wirken!

http://www.phytodoc.de/erkrankungen/gicht/weitere-therapien#ernaehrung

Alles Gute!


PS. Wo findest du den Birkensaft?

junior173 23.02.2017, 15:02

Moin,

diese ganzen Sachen kenne ich schon.

Nicht alle Seiten sind so aktuell das Birkensaft oder Tee zu finden ist. Es gibt eine Menge Naturheilkunde die dazu dient Gicht zu bekämpfen, von der Ernhährung mal abzusehen.

Goldrutenkrauttee ist zum Beispiel schon lange im Gespräch bei dieser Krankheit und steht da auch nicht bei. Mehr als testen geht nicht.

 

0
Spielwiesen 23.02.2017, 15:14
@junior173

Ich habe vor ein paar Jahren in Lettland und Litauen von der Tradition gehört, den Birkensaft selbst zu zapfen. Das geht ab März und so lange, bis die Blätter draußen sind. Auf Youtube sind Anleitungen zu sehen. Man soll es halt nicht übertreiben und der Birke das Zapfloch bitte wieder ordentlich mit Pflanzenwachs verschließen, sonst würde sie ausbluten. Und im Jahr darauf eine andere Birke wählen. www.biorama.eu/birkensaft/.

Ansonsten - für Städter gibt es auch in russischen Läden Birkensaft abgefüllt in Tetra-Packs (leider mit zugesetztem Zucker und Zitronensäure, aber immerhin.)

0

Was möchtest Du wissen?