hallo, wie verhält sich das bei einer nk abrechnung, bei der eine hausreinigung abgerechnet wird die aber nicht statt gefuden hat?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn die Treppenhausreinigung tatsächlich nicht erfolgt ist könntest Du die Abrechnung um diesen Betrag kürzen.

Den Vermieter nachweisbar darüber in formieren.

Nachweise (Belege) über die erfolgte Reinigung kannst Du auf Verlangen beim Vermieter einsehen.

Das solltest Du unbedingt tun bevor Du eine Kürzung vornimmst.

Ich frag mich allerdings wie man etwa 1 Jahr oder länger nicht bemerkt das keine Reinigung durchgeführt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Erklärung liegt eine Einschränkung vor: "zumindest nicht in meinen Abschnitt". Dazu müsste es eine genaue Erklärung geben, was gemeint ist. Wenn es ein Gemeinschaftsobjekt ist, also mehrere Parteien teilen sich z.B. Treppenhaus oder Kellerräume usw. und die Betriebskostenaufteilung wurde vertraglich geregelt, ist zunächst auch für die Hausreinigung anteilig zu zahlen.

Wenn aber die Reinigung im "eigenen gemeinschaftlichen Bereich" unterlassen wurde, kann man wiederum eine Mietminderung anstreben, soweit wirklich Mängel vorhanden sind (z.B. übermäßiger Schmutz) und die Reinigung nicht auf die Mieter übertragen. Da gibt wieder der Mietvertrag oder die Hausordnung Auskunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau wie mit deinem Anteil der Biomüll-Tonne, Kellerlicht oder Kabelanschluss: Du bist zu anteiliger Tragung dieser Betriebskostenarten verpflichtet unabhängig davon, ob du sie tatsächlich beansprucht hast.

Und wer den VM, nicht die HV, nicht unverzüglich und zugangssicher auf mangelhafte Durchführung der Fremdleistung Reinigung hinweist und Abhilfe verlangt, kann nicht am Jahresende seine "Beweise" vorlegen und deswegen Kostentragung verweigern.

Im Ergebnis dürfte die Rechnung der Firma nach deinen Feststellungen gekürzt und allen kostenverpflichteten M anteilig ein geringerer Betrag weiterberechnet werden.

G imager761


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal mit der Hausverwaltung reden. Hilft das nicht, kann man gegen die Nebenkostenabrechnung schriftlich Widerspruch einlegen (Fristen beachten!).

Weiterhin hat man das Recht die Belege, also die Rechnungen einzusehen, welche in der Nebenkostenabrechnung angegeben werden.

Die Fristen und der Hinweis die Belege einzusehen sollten auf der Abrechnung sein

Um Ärger zu vermeiden sollte man die unstrittigen Forderungen aber bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin mir nicht ganz sicher...., aber ich glaube daß manche "positionen" ganz pauschal verrechnet werden dürfen, ob sie gemacht wurden oder eben nicht.

bei uns wurde mal angeblich die heizung gewartet und das verrechnet. wurde aber nicht gemacht. die damaligen vermieter waren geldgierige schlitzohren. wenn man da etwas gesagt hätte, hätten die am nächsten tag eine rechnung präsentieren können und man wäre selbst als verleumder dagestanden !

betrüger sind dreist und clever... !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gerhart
03.02.2017, 08:46

Die Einsicht in die Abrechnungsunterlagen steht jedem Mieter zu. Daher kann der Mieter in Wahrnehmung seines Rechtes nicht als Verleumder bezeichnet werden.

Ganz sicher ist hingegen, dass der Vermieter für jede Position seiner BK-Abrechnung Belege auf Verlangen vorweisen muss.

Nun übergibt die Reinigungsfirma aufgrund eines Vertrages Rechnungen an den Hausverwalter, diese werden bezahlt ohne Prüfung des Arbeitsergebnisses durch HV oder Beauftragte wie Hausmeister. Keiner der betroffenen Mieter macht eine Mängelanzeige im Verlaufe des Kalenderjahres. Ergebnis: Die Abrechnung stimmt. Würden bei der Rechnungslegung die Arbeitszettel der Reiniger beigelegt worden sein, dann wäre die Firma des Betruges schuldig.

1

Dann sollten Sie die Hausverwaltung kontaktieren und ihnen dies mitteilen.
Die Verwaltung kann die NK-Abrechnung dann korrigieren, aber ohne vorherige Kommunikation die Zahlung zu verweigern ist keine Option.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Hausverwaltung reden, denn nur einfach nicht bezahlen, wird nicht funktionieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?