Hallo, wie verhält es sich, wenn man mit seinem Partner ein Grundstück , zwecks Eigenheim, gekauft hat ( 50/50)und der Andere springt ab?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Uli,

Aussteigen bedeutet, er muss einen Käufer für seinen hälftigen Miteigentumsanteil finden. Der Voreigentümer muß zustimmen. Anschliessend mußt du dich mit dem Erwerber, dem neuen Bruchteils-Eigentümer, über das weitere Prozedere einigen.

Der Notar ist unparteiisch. Ansprechpartner wäre ein Fachanwalt. Vor der Beautragung solltest ihr (schon aus Kostengründen) eine gütl.Einigung versuchen.

Kommentar von Uli2302
22.11.2016, 18:09

Danke für die Antwort.
Aber ich suche keinen neuen Miteigentümer, sondern will raus, mein Geld zurück...

1

Was möchtest Du wissen?