Hallo, wie sagt man es bei einem Trauerfall richtig?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die Formel lautet wohl: "(Mein) herzliches Beileid". Wie die andern Antworter tue ich mich aber schwer damit. Nicht zuletzt hängt das mit meinem Verhältnis zu den Angehörigen des Verstorbenen zusammen, und deren Verhältnis zu mir.

Bei Menschen, mit welchen ich täglichen Kontakt habe, würde ich diese Formel ohne weiteres benutzen.

Aber je weniger mir die Trauernden nahe stehen, desto schwerer tue ich mich mit dieser Standardformel; denn am Ende müsste das zu einer Standardfrage führen: "Wieso?"

Bei weiter entfernteren Menschen ziehe ich deshalb die Formulierung vor: "Meine Anteilnahme." Was in diesem Kontext so distanziert klingt, gewinnt aber durch Kinesik und nonverbale Äußerung die gewünschte Verbindlichkeit.

Wenn man zwar den Verstorbenen, aber nicht seine Angehörigen kannte, halte ich zusätzlich ein namentliches Vorstellen für sinnvoll, und die Beschreibung des Kontaktes mit ein, zwei Sätzen (Wenn man es rausbringt). Denn in solchen Fällen kann das Beileid sogar größer sein, als bei einem eigenen Verwandten.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die Beziehung zu dem Verstorbenen an. 

Bei Bekannten, mit denen man vielleicht nicht so extrem viel zu tun hatte, finde ich "Mein Beileid" angemessen. 

Bei Verwandten von Freunden beispielsweise sieht das wieder aus. 

Als der Schwiegervater meiner Freundin plötzlich verstarb, sagte ich ihr ehrlich, dass ich gar nicht weiß, was ich sagen soll, ich aber für sie da bin, wenn sie jemanden braucht. Dafür war sie sehr dankbar. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an, ob Du zu der Person ein persönliches Verhältnis hast/hattest.

Bei Kollegen und eher Fremden sagt man eher nicht "herzlich".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Herzliches Beileid so sage ich immer bzw. schreibe dies auf Trauerkarten... Du wirst schon die richtigen Worte finden, alles Gute dabei, das sind so Situationen, wo einem oft die Worte fehlen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Herzliches Beileid. Du kannst aber auch sagen: Sie/du haben/hast mein tiefes Mitgefühl.

Ich mag solche leeren Floskeln nicht und fände es viel besser, wenn man persönliche Worte an die Trauernden richtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst alle deine Beispiele anwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt immer drauf an: bei Kollegen sag ich "mein Beileid" bei Freunden umarmen und der Rest kommt von selbst.,,,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sage immer "Mein Beilied".

Die Person hat ja mein Beileid. Finde ich also am passensten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles ist richtig & nichts falsch.

Wenn du den Betreffenden gut kennst, kannst du ihn aber auch einfach in den Arm nehmen und gar nichts sagen.

Solch eine Geste drückt oft mehr aus als Worte.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Augenkontakt und Händedruck ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Beileid zu deinem Verlust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ZB.: Tiefes Mitgefühl! Aufrichtiges Beileid!  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?