Hallo Wie oft muss ich als kleinunternehmer mit der kleinunternehmerregelung eine steuervoranmeldung machen wenn ich bei amazon verkufe wegen dem reversecharge?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich versuche gerade zusammenzugrübeln, unter welchen Bedingungen bei dir ein Reverse Charge im Verkauf entstehen könnte.

Verkaufst du ins Ausland? Kleinunternehmer können keine IG-Lieferung bewirken. Somit beim Empfänger auch kein IG-Erwerb und keine Steuerschuld.

Hast du eine USt-ID und trittst mit dieser auf, bzw. weist sie auf deinen Rechnungen aus?

Ich müsste mal nachschlagen, aber wenn ich mich noch recht erinnere, dürfen Kleinunternehmer nicht mit ihrer USt-ID auftreten (mit einiger Unsicherheit).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Kleinunternehmern gibt es keine Reverse Charge.

Reverse Charge geht nur zwischen Regelunternehmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eigentlich gar nicht, es sei denn, Du optierst dann zur UST mit Verzicht auf die Regelung nach § 19,2 USTG

http://www.kleinunternehmer.de/ustg.htm

Du müßtest Dann schreiben. "nach § 19,1 USTG wird keine UST erhoben".

Somit fällt auch keine USTVA statt, es sei denn, Amazon schreibt beim Marketplace Händler etwas anderes vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?