Hallo wie muß ich das in angriff nehmen wenn ich eine Umschulung über die Rentenversicherung beziehen will auch beim Arbeitsamt wo anders?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nicht böse sein, aber das hört sich für mich an, als ob Du etwas anderes machen möchtest, aber nicht dass es erforderlich ist.

Umschulungen werden bewilligt, z.B. weil man aus gesundheitlichen Gründen seinen Beruf nicht mehr ausüben. soll, lange Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfall usw.

Kostenträger:

- Ist es eine Arbeitsunfall oder Berufskrankheit dann ist die Berufsgenossenschaft zuständig

- Der Rententräger, wenn man schon 15 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt hat

AFA oder Jobcenter, wenn Rententräger nicht in Frage kommt und man eine der Leistungen bezieht.

Ja ich kann meinen Beruf nicht mehr richtig ausüben und war eben beim Amtsarzt und der meinte ich bekomme eine Umschulung aber wie mache ich das mit der Rentenversicherung

Attest vom Arzt sollte man haben.

Zum Rententräger gehen und Antrag stellen und das Attest vorlegen

Ich bekam damals ALG I und der Sachbearbeiter vom Arbeitsamt hat alles in die Wege geleitet; bezahlt wurde es von der LVA.

Wen klar ist das du das aus gesundheitlich gründen nicht mehr  ausüben knnst wäre noch zu klären ob das zb eine  typische erkrankung von diesem beruf isrt wen ja    kann außer die Rentenstelle auch die Berufsgenossenschaft zuständig sein wen die beiden es nicht sind ist das das Arbeitsamt  oder Jobcenter oder die Krankenkasse!

Wen du zb Arbeitslos bis  nimm das artest von deinen arzt mit und beantrage das bei deinen Sachbearbeiter das kann er dan nicht ablehnen!Wichtig wäree dan auch zu klären welche Beruf noch in frage kommt und welche art der Umschulung man machen möchte zb im BFW mit alg 1 oder In einer Firma mit anderen azubis was  finanziell besser sein könnte falls der Chef zahlt!"

Eine Umschulung bekommst Du nur dann durch Rentenversicherung oder Arbeitsamt genehmigt, wenn Du arbeitslos bist und in Deinem erlernten Beruf nichts mehr findest oder Du in Deinem erlernten Beruf (den Du bisher ausgeübt hast) aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kannst.

Ist einer dieser beiden Voraussetzungen gegeben?

Hallo Insanity,

Sie schreiben:

Hallo wie muß ich das in angriff nehmen wenn ich eine Umschulung über die Rentenversicherung beziehen will auch beim Arbeitsamt wo anders?

Antwort:

Setzen Sie sich am Besten mit Ihrer zuständigen DRV-Rentenanstalt in Verbindung und/oder lassen Sie sich in einer nächstgelegenen DRV-Beratungsstelle gründlich beraten!

In der Regel geht da nichts ohne einen entsprechenden Antrag!

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/1_Lebenslagen/03_Familie_und_Kinder/02_Rehabilitationsangebote/02_berufliche_reha/berufliche_reha_node.html

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/1_Lebenslagen/03_Familie_und_Kinder/02_Rehaangebote/Antrag_und_Ablauf_einer_Reha.html

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Ja ich kann meinen Beruf nicht mehr richtig ausüben und war eben beim Amtsarzt und der meinte ich bekomme eine Umschulung aber wie mache ich das mit der Rentenversicherung

mit dem hausarzt den antrag dazu ausfüllen .

0

Ich habe mal einen Beratungstermin gemacht hoffe mann kann mir da besser helfen mache ich lieber vor ort

wo bekomme ich denn den antrag her

Den gibt es auch im Internet und heißt "Teilhabe am Arbeitsleben" findet man als Formular bei der DRV-Homepage( Deutsche Rentenversicherung)

0

Was möchtest Du wissen?