Hallo, Wie ist es bei Teilzeitarbeit?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Maritha13, 

wie hier schon richtig gesagt wurde, ist es relevant, wie viel du mit deiner Teilzeitbeschäftigung verdienst. 

Verdienst du im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung regelmäßig unter 450 EUR im Monat, dann bleibst du versicherungsfrei. Steuern sind ebenfalls nicht zu zahlen. 

Bei einem regelmäßigen Verdienst über 450 EUR im Monat spricht man von einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung.

Hier gibt es evtl. auch noch Sonderfälle, wenn z. B. saisonbedingt kurzfristig über den 450 EUR verdient wird, auf das Jahr gesehen aber der regelmäßige Verdienst 450 EUR nicht übersteigt. 

Neben den Beiträgen für die Krankenversicherung sind dann auch noch Beiträge für die Gesetzliche Renten- und Pflegeversicherung, sowie Arbeitslosenversicherung zu zahlen. 

Bist du pflichtversichert, dann berechnet dein Arbeitgeber die Höhe des Beitrags und führt den Beitrag dann auch direkt an deine Krankenversicherung ab. Denn dazu ist er gesetzlich verpflichtet. 

Am Besten sprichst du einmal mit deinem neuen Arbeitgeber, der wird dir alle wichtigen Informationen dazu geben können. Und melde dich dann direkt bei deiner Krankenkasse, damit du erfährst, ob du nun versicherungspflichtig wirst, oder nicht. 

Ich wünsche dir alles Gute für deinen neuen Job! 

Viele Grüße 

Daniela vom Barmenia-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ein Bruttoentgelt von 450 Euro oder weniger pro Monat erzielt wird, ist man versicherungsfrei und bleibt in der Familienversicherung. verdient man brutto mehr als 450 Euro, dann ist man sozialversicherungspflichtig und vom brutto gehen noch die Abgaben zur Sozialversicherung usw. ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeitgeber braucht Steuer-ID, Mitgliedbescheinigung der Wunschkrankenkasse und SV-Nummer.

Steuerklassen sind III/V?

Dann entsteht Abgabepflicht zur Einkommensteuererklärung, wenn über die V Lohn abgerechnet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unter 450€ nichts. bis 900€ gibt es eine Steuerzwischenstufe. ab 451 zahlt man sozialfersicherungen und steuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?