Wie herrscht Elizabeth II und welche Aufgaben hat sie bzw. wo hat sie Macht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Hinweis von adabei auf den Zeitungsartikeln ist gut.

Zur Ergänzung möchte ich auf folgende Punkte hinweisen:

  1. Großbritannien hat keine ausgeschriebene Verfassung wie z. B. Deutschland. Es gibt einige grundlegende "Verträge" zwischen Parlament und Monarch, die in der Vergangenheit geschlossen worden sind, und gewisse Gewohnheitsrechte, die die Macht des Monarchen im Laufe der Geschichte beschränkt haben. Aber was der Monarch wirklich darf und vorallem was er kann, wenn er seine Prärogative zur Geltung bringen will, das ist nicht ausgemacht. Er setzt sich durch - oder verliert seinen Thron.
  2. Der Monarch ist Chef des gesamten Militärs, das auf den Monarchen vereidigt ist. Folgt es in einem politischen Dissens zwischen Parlament bzw. Regierung und Monarch seinem Chef oder der Regierung? Das weiß niemand.
  3. Schließlich kann kein Gesetz zustande kommen, das der Monarch nicht abgezeichnet und mit seiner Genehmigung versehen ist. Zumindest kann der Monarch ganz inoffiziell und problemlos die Inkraftsetzung verzögern, indem er sich für seine Unterschrift Zeit lässt. Er hat das Recht, es zurückzuweisen, und nur, weil britische Monarchen dieses Recht schon rund zwei Jahrhunderte nicht in Anspruch genommen haben, ist es nicht verwirkt.

Kurz: schon diese Hinweise zeigen, dass der Monarch nicht völlig machtlos ist.

Wesentlicher aber sind zwei andere Punkte, die tief in die Tagespolitik eingreifen:

  • Es ist das Recht des Monarchen, über alles Regierungs- und Parlamentshandeln und jedes Staatsgeheimnis informiert zu werden. Die derzeitige Queen verfügt also über einen politischen Erfahrungs- und Wissensschatz wie kein anderer Politiker im Lande.
  • Die Queen spricht mit dem Premierminister und anderen Ministern in privater Audienz, die Gespräche werden nicht aufgezeichnet, die Minister lassen über die Inhalte nicht verlauten. Ein gut informierter, fähiger und überzeugungsstarker Monarch hat also die Möglichkeit, die Regierung in seinem Sinne zu beeinflussen.

Es bleibt, einen letzten Punkt zu erwähnen: den Hof, die Hofgesellschaft und ihre Verbindungen in alle maßgeblichen Schichten der Gesellschaft hinein, die ebenfalls Einfluss auf das Regierungshandeln nehmen kann. Was eine Lobby ist, weiß man auch in Deutschland zur Genüge.  :-)

Fazit: Von den verbliebenen Monarchen in Europa dürfte die Queen zweifellos die mächtigste Monarchin sein!

MfG

Arnold

Elisabeth ist eine konstitutionelle Monarchie. Sie darf Ratschläge geben, an die sich der Premierminister nicht halten muss. Ansonsten repräsentative Aufgaben.

Findest Du alles über GOOGLE.

Hier ist keine Hausaufgabenhilfe

adabei 06.05.2016, 17:11

Dann frag mal den Support. Der ist da inzwischen anderer Ansicht ... ;-))

0
wilees 06.05.2016, 17:25
@adabei

Hilfe ja, aber nicht die Erledigung der Hausaufgaben.

Also lautet meine Formulierung - hier ist nicht die Hausaufgabenerledigungsstelle.

1

Was möchtest Du wissen?