Hallo, wie gebe ich in der Steuererklärung die Fahrtkosten ein wenn ich in 2 verschiedenen Filialen gearbeitet habe aber der gleiche Arbeitgeber?

1 Antwort

Dann musst Du das aufteilen, z. B.:
Filiale A  an 110 Tagen ...
Filiale B an 30 Tagen ...
Filiale C an 15 Tagen ...

Ja nur darf ich nur eine erste Tätigkeit angeben... weiß nicht wo ich das andere eintragen muss...

0

das andere sind Reisekosten

0

Wie Bereichnet man Fahrtkosten für Werkstudenten?

Ich habe 6 Monaten als Werkstudent gearbeitet(ca. 20 Stunden in der Woche). Ich habe oft von zu Hause aus gearbeitet aber im Monat auch 3-4 Tagen vor Ort. Wie kann die Fahrtkosten pauschal gerechnet werden?

...zur Frage

Fahrtkosten bei berufsbegleitendem Studium?

Guten Tag,

ich sitze aktuell vor meiner Steuererklärung und es stellt sich mir die Frage, wie ich die Fahrtkosten zu meiner Hochschule geltend machen kann.

Folgende Situation:

  • Ich arbeite an 4 Tagen die Woche. (5km Entfernung)
  • Ich studieren an 2 Tagen die Woche. (70km Entfernung)
  • Das Studium ist berufsbegleitend (duales Studium) und ein Zweitstudium (Ausbildung abgeschlossen).

Nun meine Frage: Ich nehme an, dass ich die Fahrtkosten zu meiner Ersten Tätigkeitsstätte per Entfernungspauschale absetzen kann. Nun bin ich aber noch zwei Tage am Studieren (dies gilt als Arbeitszeit - wenn dies von Belangen ist). Ich fahre dort hin in einer Fahrgemeinschaft. Für Tage, an denen mein Kollege fährt, zahle ich ihm einen von uns festgelegten Betrag. Für Tage an denen ich fahre, zahlt er mir einen festgelegten Betrag. Dazu ist noch zu erwähnen, dass ich mit einem nicht auf mich angemeldetes Auto fahre, für welches ich aber abhängig der gefahrenen Strecke bezahle. Wie kann ich diese nicht unerheblichen Kosten geltend machen? Wäre dies eventuell ebenfalls über die Entfernungspauschale abzusetzen? Gilt dies eventuell ebenfalls als Erste Tätigkeitsstätte an 2 Tagen die Woche? Oder kann ich dies - trotz nicht selbst angemeldetem Auto - als "Werbekosten: Fortbildungskosten" absetzen?

Vielen Dank im Voraus onkeldieter

...zur Frage

Hallo Leute, Kann ich bei meiner Steuererklärung auch Fahrtkosten angeben auch wenn ich keinen Führerschein habe? Fahre jeden tag 35km hin und 35 zurück?

...zur Frage

Steuererklärung für Freiberufler, sind erhaltene Fahrkostenzahlungen zu den Betriebseinnahmen hinzuzuzählen?

Als Freiberufler stelle ich meine Rechnung und verlange natürlich auch nach den angefallenen Fahrtkosten. Für mich war es immer logisch, bei der Steuererklärung den Gesamten Betrag der Rechnung als Betriebseinnamhen anzugeben. Bin aber jetzt verunsichert. Wenn ich beispielweise eine Rechnunt stelle: 75€ für meine Leistung und 25€ Fahrtkosten. Was gebe ich jetzt an in der Steuererklärung? 100€ Betriebseinnahmen oder 75€? und wo muss ich die übrigen 25€ dann angeben?

Ich freue mich über eure HIlfe, ich hoffe ich hab es nicht die ganzen jahre lang falsch gemacht.

...zur Frage

Fahrtkosten ohne Steuererklärung (Ausbildung)?

Hallo, mein Freund befindet sich momentan in der Ausbildung und fährt jeden Tag knapp 20km zum Betrieb. In einer Ausbildung kann man ja auch seine Fahrtkosten in einer Steuererklärung zurückfordern (0.30€ pro km), da er keine Steuern zahlt kann er nun keine Steuererklärung abgeben.

Sein Arbeitgeber zahlt ihm auch keine Fahrtkosten.

Gibt es noch eine andere Möglichkeit?

...zur Frage

Wie kann ich Fahrten zum Lebensmittelpunkt von der Steuer absetzen?

Hallo liebe Steuerexperten,

ich arbeite derzeit in Düsseldorf, wo sich auch mein Lebensmittelpunkt befindet. Arbeitgeberseitig werde ich nun für 2 Monate befristet nach München versetzt.

Gerne würde ich die Wochenenden zum Teil in Düsseldorf verbringen und frage mich nun, wie das ganze steuerlich absetzbar ist. Es geht dabei um die Fahrten:

Freitag: München --> Düsseldorf ; Sonntag: Düsseldorf --> München

Lassen sich beide Fahrten absetzen oder nur die einfache Fahrt? Wenn ja, welche? Welche Nachweise muss ich dem Finanzamt dafür liefern?

Viele Grüße, Martin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?