Hallo, Wenn man länger als 10 Tage im Jahr krank ist, muss man ein Gespräch wahrnehmen wo man befragt wird was man für seine Gesundheit tut. Ist das rechtens?

5 Antworten

Es gibt durchaus Firmen, die sogenannte "Kranken-Rückkehr-Gespräche" durchführen, wenn Mitarbeiter überdurchschnittlich oft krank sind. Das ist rechtlich völlig ok. Wenn du wirklich echt krank warst, hast du da nichts zu befürchten. Im Gegenteil, bei einer anständigen Firma wird in so einem Gespräch eher darüber gesprochen, wie man evtl. den Arbeitsplatz/die Arbeitsbedingungen vielleicht besser gestalten könnte, um weitere Krankheiten zu vermeiden.
Andererseits habe ich auch schon erlebt, dass es manchmal durchaus "Pappenheimer" gibt, die wegen einer laufenden Nase oder einem dicken Kopf zu Hause bleiben. Kommt das dann öfters vor, darf der Arbeitgeber durchaus zum Gespräch bitten.

Das wird freiwillig sein und du kannst das Gespräch ganz einfach ablehnen.

Yep so ist das, es ist eine auszuführende Tätigkeit bei den Ärzten, also nicht persönlich nehmen.

0

Das geht doch keinen was an warum du krank bist und wie dein Lebensstil ist. 

neue arbeit trotz krank beim alten?

Hallo Leute, ein Freund von mir fängt demnächst ein Job an und ich weiß nicht wie ich in seinem fall reagieren soll.

er meint, seine neue arbeit überschneidet sich um eine woche mit der alten arbeit. er will die eine woche krank machen, da er kein urlaub mehr hat. kann er das so einfach?

bekommt der neue AG nicht durch die krankenkasse bescheid? eigentlich is ja so das der neue AG in den ersten 4 wochen nicht zahlt, wenn man krank ist. aber wenn der neue AG von krank nichts weiß?

ich hoffe ihr könnt mich einwenig unterstützen.

...zur Frage

Warum verweigert man ein Gespräch mit jemandem?

Man sollte doch über alles reden können, richtig? Sonst kann man Missverständnisse nicht klären und kommt nicht weiter...

Warum verweigern dann viele Leute ein Gespräch? Warum behaupten viele lieber Dinge, die gar nicht stimmen oder lästern über eine Person, ohne die Person befragt zu haben, warum sie tut, was sie tut?

...zur Frage

Berichtsheft bei Krankheit abgeben?

Hi zusammen! Ist eine Abmahnung rechtens, bei nicht vorlegen des Berichtsheftes, weil der Azubi zum Abgabetermin krank ist? Dieser ist nur 2 Tage krank geschrieben.

...zur Frage

Freundin langweilt sich zu Tode, da ich keinen Fernseher zuhause, hab ihr als Alternative Brett,- und Kartenspiele angeboten, wurde aber abgelehnt, was jetzt?

Es ist mir sehr unangenehm, dass ich ständig für meinen Lebensstil kritisiert werde oder mich dafür rechtfertigen muss, soll ich sie rauswerfen ?

...zur Frage

Nebenjob Krank ohne Krankenschein strafbar?

Hallo ich habe eine miniJob als Zeitungsausträger angenommen diesen allerdings schon wieder ordnungsgemäß gekündigt. Nun bin ich die letzten 2 Wochen bis zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses krank. War allerdings nicht beim Arzt und habe auch keinen Krankenschein, ich habe mich nur telefonisch krank gemeldet. Jetzt droht mir die Zustellerfirma das ich den Schaden für die nicht Auslieferung tragen müsse da ich keine Krankenscheine geliefert habe. Ist das rechtens muss man bei einem Minijob zwingend Krankenscheinen abgeben, immerhin bezahlen Sie ja auch nicht für die Tage an denen man nicht liefert.

vielen dank im voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Max Regner

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?