Hallo, wenn man ein Test beim Arzt machen will, ein Test weil man vermutet depressiv zu sein, macht das dann der eigene Arzt oder ein Spezialist ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit 16 besteht Schweigepflicht nach Paragraph 203 StGB. Du musst den Arzt darauf aufmerksam machen, dass Du auf Einhaltung der Schweigepflicht bestehst. Er darf dagegen nur bei Lebensgefahr oder bei Suizidgefahr verstoßen.

namenslo 17.01.2016, 22:08

Kann es ein Arzt machen oder muss ich zu einem Spezialisten ?

0
Coza0310 17.01.2016, 22:24
@namenslo

Das hängt vom Arzt ab. Manche Hausärzte können es, andere überweisen zu Psychiater oder Psychotherapeuten.

0

Der Arzt darf es zwar nicht deinen Eltern sagen, allerdings war es bei mir so, dass der Test beim Psychiater gemacht wird. Vermutlich wird es dann eine Diagnostik geben. Du (und vielleicht deine Eltern) müssen Fragebögen ausfüllen und dir werden Fragen gestellt.

Allerdings wurde das ganze parallel zu meiner Autismus-Diagnostik gemacht, weshalb es da auch überschneidungen geben könnte. Das Ganze ist sehr kompliziert (komplett) ohne das wissen der Eltern durchzuziehen, da das ganze ja auch irgendwie bezahlt werden muss.

Die Schweigepflicht greift zwar schon bei der Frage, ob du bei dem Arzt in behandlung bist, allerdings ist das ganze ein bisschen schwer bei einem Minderjährigen. Ich kenne mich auch nicht 100% damit aus.

namenslo 17.01.2016, 21:57

Trotzdem danke , ich lass kein Test machen!

0
Frodo4434 17.01.2016, 22:03
@namenslo

Deine Entscheidung, aber ich würd mir (ohne dir zu nahe treten zu wollen) überlegen ob es das Wert ist. So eine depression kann ziemlich hässlich werden und meine Eltern gehen damit auch "relativ" distanziert und gelassen um. Ob es schlimmer wird wenn du es weiter in dich reinfrisst (so wie ich es lange getan habe), oder die Diagnose und die damit folgenden Therapien oder ähnliches, überhaupt etwas bringen musst dann aber doch, schlussendlich du entscheiden. 

2
SonnigerMensch 31.03.2016, 12:41
@namenslo

Informiere dich doch erst einmal bei deinem Hausarzt... machst einen Termin wegen Magenschmerzen und erzählst dann von deiner Vermutung.

Solange Du keine Selbstmordgedanken hast, wird er sich an die Schweigepflicht halten müssen!

Und vielleicht gibt er dir wertvolles Info-Material- in deinem Alter bist du sicher nicht die erste die solche Gedanken bzw. Fragen hat...

Um so früher du dich darum kümmerst- um so besser!

Viele schieben es vor sich hin und gehen dann erst zum Arzt wenn sie Panikattacken und Ängste usw. haben...

0

Was möchtest Du wissen?