Hallo! Welche schullabschluss braucht mann für Buchhalter?

4 Antworten

Also es ist so. Zuerst eine 3 jährige Ausbildung zum Bürokaufmann oder Industriekaufmann. Dazu braucht man mind. den Hauptschulabschluss. Wird allerdings schwierig damit einen Ausbildungsplatz zu finden. Besser ist Realschulabschluss.

Danach arbeitet man mind. 3 Jahre in der Abt. Buchhaltung. Dann meldet man sich bei einem Vorbereitungskurs zum Bilanzbuchhalter an. -entweder 3 Jahre berufsbegleitend (d.h. abends und Samstags) -oder 1/2 Jahr auf Vollzeit Danach legt man die Prüfung zum Bilanzbuchhalter bei der IHK ab.

Ich habe die Möglichkeit in meinem Betrieb mit Realschulabschluss und der Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation in das Rechnungswesen zu gehen und dort in jede mögliche Gruppe zu wechseln. Danach wird weitergebildet.

 

2 Möglichkeiten:

1) Da kannst du zuerst eine kfm. Ausbildung machen  (Industriekfaufmann, Büro-/ oder Großhandel) und dann z.B. bei der VHS eine Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter.

2) du hast Abitur und studierst BWL. Im Beruf spezialisierst du dich dann auf Buchhaltung.

wie jetz 

brauche ich haupst real oder gmy ?

0
@eljesa13

zu1 ) das richtet sich nach der Firma, welche vorrausetzungen diese setzt.

sicherlich kann man auch nur mit der Hauptschule einen kfm. Beruf erlernen - wird aber schwierig einen Ausbildungsbetrieb zu finden.

0

muss ich auch einen kfm. Ausbildung machen wenn ich an der Wirtschaftsschule bin? da hab ich ja BSK (da lernt man auch die buchhaltung bzw das ist auch BWL)

0

Was möchtest Du wissen?