Hallo, welche Adverbialbestimmungen gibt es?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Lokaladv. (= Adverbiale Bestimmung des Ortes) Frage: Wo? Wohin? Woher? Beispiel: Der Wolf lauerte tief im Wald. Ich wohne hoch oben.

Temporaladv. (= Adverbiale Bestimmung der Zeit) Frage: Wann? Seit wann? Bis wann? Wie oft? Wie lange? Beispiel: Ich wasche mich jeden Morgen.

Modalbestimmung (= Adverbiale Bestimmung der Art und Weise) Frage: Wie? Auf welche Art und Weise? Beispiel: Unter allgemeinem Beifall fiel ich auf die Nase. Ich erreichte das Ziel mit letzter Kraft.

Kausalbestimmung (= Adverbiale Bestimmung des Grundes) Frage: Warum? Weshalb? Wieso? Beispiel: Aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse hatte ich das Schild übersehen.

Instrumentalbestimmung (= Adverbiale Bestimmung des Mittels) Frage: Womit? Wodurch? Mit welchem Mittel/Werkzeug/Hilfsmittel? Beispiel: Mithilfe einer Schere schneidet Stefan das Bild aus.

Finalbestimmung (= Adverbiale Bestimmung des Zwecks) Frage: Mit welchem Zweck? Wozu? Zu welchem Ziel? Mit welcher Absicht? Beispiel: Zwecks besserer Sicht setzte ich eine Sonnenbrille auf.

Konditionalbestimmung (= Adverbiale Bestimmung der Bedingung) Frage: Unter welcher Bedingung? Beispiel: Bei schönem Wetter fahren wir morgen ins Freibad.

Konsekutivbestimmung (= Adverbiale Bestimmung der Folge) Frage: Mit welcher Folge? Mit welcher Wirkung? Beispiel: Seine hohe Laufgeschwindigkeit brachte Peter zum Stolpern.

Konzessivbestimmung (= Adverbiale Bestimmung des Gegengrunds) Frage: Trotz welchen Umstands? Beispiel: Trotz aller Schwierigkeiten erreichte ich das Ziel.

Adversativbestimmung (= Adverbiale Bestimmung des Gegensatzes) Frage: Anstatt wessen? Beispiel: Anstatt eines Fußballs bekam Boris zu Weihnachten einen Tennisschläger.

Was möchtest Du wissen?