hallo, weiß jemand wie ich einen einstellbaren DC-DC voltwandler bauen kann?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warum hast du in der Eingangsfrage eigentlich nicht geschrieben, was du genau vor hast? Statt dessen zieht sich hier über Tage hinweg ein Frage-Antwort-Spiel.

Im nachfolgenden Bild habe ich dir das Ersatzschaltbild gezeichnet mit ein paar Rechnungen.

Allerdings sollte dir klar sein, dass bei 1V TEG keine nennenswerte Leistung/Energie übertragen wird.

Das bisschen Leistung verbrätst du in der ganzen Verstärkerschaltung. Streng genommen wird lediglich der Spannungspegel durchgeschleift/verstärkt.

Die entsprechenden Widerstände müsstest du selbst ausrechnen und der DC-DC sollte zwischen 7V und 10V im Eingang liegen.

Und du bräuchtest eben noch die ext. Versorgung für den OPV.

*Berechnungen ohne Gewähr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Du kannst ein ganz einfaches Step-Down-Modul (Buck Converter) verwenden, um eine höhere Gleichspannung in eine niedrigere zu verwandeln - oder ein Step-Up-Modul (Boost Converter), um eine niedrigere in eine höhere.

Google mal nach LM2597 Module (Step Down) oder XL6009 Module (Step Up). Für wenige Euros erhältlich. Die gewünschten Spannungen sind mit Potentiometer (hier: mit Schraubendreher verstellbarer Widerstand) verstellbar und für so normale "Kleinsignalbasteleien" leistungstechnisch ausreichend.

Was möchtest Du denn bauen ansonsten?

---

Grüße 😁🐰

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Einfachste wäre wohl eine Schaltung mit Operationsverstärkern und einem Poti.

Vgl hierzu mal:

https://de.wikipedia.org/wiki/Operationsverst%C3%A4rker#Nichtinvertierender_Verst.C3.A4rker_.28Elektrometerverst.C3.A4rker.29

Ansonsten gibt's Festspannungsregler für einen schmalen Taler auch bei Conrad zu kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minechrishd
23.01.2017, 20:04

danke aber ich bin kein gelernter technicker, ich kann mit der wikiseite leider nix anfangen D;

0

Was möchtest Du wissen?